Tavor

Lorazepam: Beruhigungsmittel, Anti-Epileptikum - Psychopharmaka

Übersicht

Wirkung

Tavor
Wirkstoff: Lorazepam, Wirkstoffgruppe: Benzodiazepin
Wirkung auf die Psyche als: Beruhigungsmittel bzw. Tranquilizer, wird auch als Anti-Epileptikum eingesetzt.
Medikament ist zugelassen und wird verkauft in Deutschland.

Mögliche Nebenwirkungen

Sehr häufig bei Tavor:

Häufig:

Gelegentlich bei Lorazepam /T.:

Strukturformeln der beiden Enantiomeren von Lorazepam
Lorazepam: Strukturformeln der beiden Enantiomeren

Ferner möglich: Überempfindlichkeitsreaktionen, anaphylaktische, anaphylaktoide Reaktion, SIADH, Hyponatriämie, Hypothermie; Hypotonie, leichter Blutdruckabfall;

Obstipation, Bilirubinanstieg, Gelbsucht, Anstieg Lebertransaminasen/alkalische Phosphatase; Thrombopenie, Agranulozytose, Panzytopenie; zentralnervöse Dämpfung, verlängerte Reaktionszeit, extrapyramidale Symptome, Tremor, Sehstörung, Dysarthrie/undeutliches Sprechen, Kopfweh, Krampfanfälle/Krämpfe, Amnesie, Enthemmung, Euphorie, Koma, Suizidgedanken/Suizidversuch, paradoxe Reaktionen z.B. Angst, Erregungszustände, Aufgeregtheit, aggressives Verhalten, Schlafstörung, Schlaflosigkeit, sexu. Erregung, Halluzinationen; (evtl. tödliche) Atemdepression, Apnoe, Verschlechterung Schlaf-Apnoe oder einer obstruktiven Lungenerkrankung; allergische Hautreaktionen, Alopezie.

Bei plötzlichem Absetzen von Tavor können auftreten:

Schlafprobleme und vermehrtes Träumen; Ängstlichkeit, Spannungszustände, Erregung, innere Unruhe können verstärkt wieder auftreten, sowie Kopfweh, Depression, Verwirrtheitsgefühle, verstärkte Reizbarkeit, Schwitzen, Störung des emotionalen Erlebens (Dysphorie), Schwindelgefühl, Realitätsverlust, Verhaltensstörung.

Es kann zu einer übersteigerten Geräuschempfindlichkeit beim abruptem Absetzen von Tavor, zu einem Taubheitsgefühl und Kribbeln in den Gliedern, einer Überempfindlichkeit gegenüber Licht, Lärm und Berührung, Störungen der Wahrnehmung, unwillkürliche Bewegungen, Übelkeit und Erbrechen, Durchfall, Appetitlosigkeit, Halluzinationen oder Delirium, Krampfanfälle/Krämpfe, Zittern, Bauchkrämpfe, Muskelschmerz (Myalgie), Erregungszustände, Palpitationen, beschleunigter Puls auf über 100 bpm (Tachykardie), Panikattacken, übersteigerte Reflexe, Kurzzeitgedächtnisverluste, Temperaturerhöhung (Hyperthermie).

Die Behandlung sollte deshalb auf jeden Fall ausschleichend beendet werden.

Achtung Epilepsie-Kranke: Das plötzliche Absetzen kann Krampfanfälle auslösen.

Primäres Abhängigkeitspotential ist zu beachten. Das Medikament kann süchtig machen !

Handelsnamen

Medikamente, die wie Tavor den Wirkstoff Lorazepam enthalten: Lorasifar, Merlit, Sedazin, Laubeel, Somagerol, Temesta, Tolid.

Wechselwirkungen....siehe hier unter Lorazepam.

Rote-Hand-Brief: Tavor Injektionslösung - Chargenrückruf

April 2013: Die Pfizer Pharma GmbH teilt mit, dass Tavor (Wirkstoff Lorazepam) Chargen zurückgerufen werden müssen, da sie eventuell mit Glassplittern verunreinigt sind.

Rote-Hand-Brief zu Tavor

Das Unternehmen hat einen Rote-Hand-Brief verfasst und verschickt, in dem es darauf hinweist, dass in einigen 2 mg Ampullen von Tavor pro injectione Glaspartikel entdeckt wurden. Pfizer Pharma GmbH hat die Auslieferung gestoppt.

Pfizer Pharma GmbH kann nicht ausschliessen, dass sich auch in anderen Ampullen, die bereits ausgeliefert wurden, Glassplitter befinden können. Deshalb ruft das Unternehmen folgende Chargen der Tavor® pro injectione 2 mg Ampullen zurück:

Dadurch kommt es momentan auch zu einem Lieferstopp.

Für mögliche Alternativbehandlungen kann man sich wenden an:
Medizinisches Informationszentrum von Pfizer
Telefon 030 550055-51000 bzw. Fax 030 550054-10000.

Quelle: Pfizer Pharma GmbH, April 2013

Erfahrungen, Kommentare, Fragen

20.11.2014 - Welche Erfahrungen mit Tavor? - Kommentar von female:

Ich weiß nur soviel: Lorazepam ist ein Benzodiazepin-Arzneimittel mit kurzer bis mittlerer Wirkungsdauer. Es hat eine relativ starke angstlösende Wirkung und seine bekannteste Indikation ist das kurzfristige Management von schweren Angstzuständen. Es ist bei einer Panikstörung weniger nützlich. Es hat auch ein relativ hohes Suchtpotential.
Mein Arzt hat es mir verschreiben wollen. Ich wollte etwas Bedenkzeit. Gibt es hier jemanden, der Erfahrungen mit Tavor hat?

23.11.2014 - Behandlungserfahrung - Kommentar von Kevin:
Meine Erfahrung mit Tavor ist: es wirkt schnell und gut bei situativer Angst. Ich fühlte mich ein wenig depressiv und es läßt etwas schneller nach, so dass ich schließlich doch auf xanax umgestellt habe. Generell zu sagen, es hilft nicht so bei Panikstörungen, ist falsch. Mir half es ziemlich gut von Panikattacken runterzukommen und mich zu beruhigen.Ich denke, es wirkt am besten jedoch bei situativer Angst, aber wenn Ihr wie ich ständige Angst habt ist xanax eine bessere Alternative.

10.06.2014 - Beziehungskrise - Kommentar von Philipp:

seit vielen monaten habe ich große probleme mit meiner beziehung. es ist ein ewiges hinundher und ich war nun zum zweiten mal kurz vor einem richtigen nervenkollaps. beim arzt bekam ich tavor verschrieben. jetzt bin ich ausgeglichener und nehme die streits nicht mehr so schwer. die dosis ist momentan eine halbe tablette pro tag.

Erfahrungen / Kommentare / Fragen - Kommentar abgeben