Wechselwirkungen

Psychopharmaka

Arzneimittelwechselwirkungen Amitriptylin

Einordnung: Nichtselektive Monoamin-Wiederaufnahme-Hemmer, Antidepressiva, Psychoanaleptika.

Medikamente, die den Wirkstoff Amitriptylin enthalten: Amineurin, Novoprotect, Pantrop, Saroten, Syneudon, Tryptizol, Limbitrol.

Folgende (möglichen) Wechselwirkungen sollten bei der Einnahme von Amitriptylin bzw. der Präparate, die den Wirkstoff enthalten, beachtet werden:

Klinisch bedeutsame Wechselwirkungen:

Agranulozytose - Risiko möglicherweise erhöht bei Clozapin.
Epileptische Anfälle bei hohen Dosierungen trizyklischer Antidepressiva: Phenytoin.
Erhöhter Augendruck bei Langzeitgebrauch trizyklischer Antidepressiva.
Beeinflussung von Bestimmungsmethoden - dosisabhängig falsch positive Werte bei der Bestimmung von Plasmaspiegeln von trizyklischen Antidepressia: Quetiapin.
Verstärkter Blutdruckabfall: ACE-Hemmer, Azetazolamid, Betarezeptorenblocker, Diclofenamid, Dihydralazin, Diisopropylamin-dichlorazetat, Diuretika, Eplerenon, kaliumsparende Diuretika, Kalziumkanalblocker vom Dihydropyridintyp, Nilvadipin, Saluretika, Thiazid-Diuretika.

Blutdruckkrise: Adrenalin, Metaraminol, Noradrenalin, Procarbazin, Terbutalinsulfat-Inhalat.

Blutdrucksteigerung: Estramustinphosphat, Sympathomimetika, Vasokonstriktiva / Auge.
Cumarin-Antikoagulanzien Blutungsneigung.
Delirium: Anticholinergika, Disulfiram, Ethchlorvynol.
Depression: Reserpin.
Diarrhö: Reserpin.
Verstärkte Dyspnoe: Kodein.
Einschränkung des Reaktionsvermögens: Diazepam.
EKG-Veränderungen - QTc-Verlängerung: Arsentrioxid, Probucol, Astemizol, Astemizol, Cisaprid, Formoterolfumarat-Inhalat, Halofantrin, Levazetylmethadol-HCl, Moxifloxacin, Pimozid, Terfenadin, Terfenadin.
EKG-Veränderungen - verlängerte QTc-Zeit: Mefloquin, Pimozid.
EKG-Veränderungen - Verlängerung QT-Intervall: Amantadin, Budipin-HCl, Promethazin-HCl.
erhöhte Spiegel von Amitriptylin: Bupropion-HCl, Chinidin, Cimetidin, Dexfenfluramin, Fluvoxaminhydrogenmaleat, Fosamprenavir, Paroxetin, Fluoxetin, Labetalol, Methylphenidat-HCl, Disulfiram, Amprenavir, Atazanavir.

Erhöhte Spiegel bei gleichzeitiger Einnahme mit Amitriptylin von: Carbamazepin, Galantamin, Lithiumsalz, Phenytoin.

Erniedrigte Spiegel von Amitriptylin bei gleichzeitiger Einnahme von: Phenytoin, Rifampicin, Rifampicin + Isoniazid, Barbiturate. Erniedrigte Spiegel von Levodopa bei gleichzeitiger Einnahme von: Amitriptylin.

Verstärkte xtrapyramidale Symptome bei Metoclopramid.
Glaukom: Phenylephrin-HCl/Nase.
Glaukom - Auslösung: Antihistaminika, Cyproheptadin-HCl.
Harnverhaltung: Antihistaminika, Cyproheptadin-HCl, Fesoterodinfumarat.
Herzerregungsleitungsstörung: Perazin, Pipamperon, Procainamid, Sulpirid, Carbamazepin, Chinidin.
Herzrhythmusstörungen: Dextrothyroxin-Na, Dopamin-HCl, Gatifloxacin, Schilddrüsenhormone, Thioridazin, Tiaprid, Sotalol-HCl, Herzglykoside.

Akutes hirnorganisches Syndrom: Disulfiram.
Hypertonie: Adrenalin, Levodopa, Noradrenalin.
Hyponatriämie: Desmopressinazetat
Kammerflimmern bei Langzeittherapie mit trizyklischen Antidepressiva und Halothan-Narkose bei Pancuronium.
Kardiodepression: Betarezeptorenblocker.
Koma bei Procarbazin.
Kombination meiden mit: Adrenalin, Alkohol, Amiodaron-HCl, Arsentrioxid, Artemether + Lumefantrin 16), Astemizol, Bromoprid, Clozapin, Duloxetin, Fenfluramin, Fluconazol, Fluphenazindecanoat, Formoterolfumarat-Inhalat, Halofantrin, Itraconazol, Ketoconazol, Moxonidin,Noradrenalin, Perazin, Pipamperon, Promethazin-HCl, Reserpin, Sulpirid, Terfenadin, Tiaprid, Tranylcypromin, Linezolid, Metrizamid, Zuclopenthixoldecanoat, Antihistaminika, Azatadin, Azosemid, Bamipin-HCl, Bemetizid, Bendroflumethiazid, Benperidol, Bromperidol, Brompheniramin, Bumetanid, Butizid, Carbinoxamin, Chlorazanil-HCl, Chlorphenoxamin, Chlorprothixen, Chlortalidon, Clemastin, Clopamid, Clopenthixol, Clozapin, Cyproheptadin-HCl,Dexchlorpheniraminhydrogenmaleat, Dimenhydrinat, Dimetindenmaleat, Diphenhydramin-HCl, Dixyrazin, Doxylaminsuccinat, Etacrynsäure, Etozolin, Fluanison, Flupentixol, Flupentixoldecanoat, Fluspirilen, Furosemid, Haloperidol, Haloperidoldecanoat, Hydrochlorothiazid, Isothipendyl, Mebhydrolin, Mefrusid, Melperon-HCl, Metofenazat, Metolazon, Neuroleptika, Oxypertin, Periciacin, Pheniramin, Pimozid, Pipamperon, Piprinhydrinat, Piretanid, Polythiazid, Prothipendyl-HCl, Saluretika, Schleifendiuretika, Sulforidazin, Thiazid-Diuretika, Thiethylperazindimaleat, Tiotixen, Torasemid, Trichlormethiazid, Trifluoperazin, Trifluperidol, Triprolidin, Xipamid, Zotepin, Zuclopenthixol, Zuclopenthixolazetat, Rimonabant, Rasagilin,Selegilin-HCl. Kontraindiziert: Amantadin, Apraclonidin/Auge, Brimonidintartrat/Auge, Budipin-HCl, Chlorprothixen,Cisaprid, Disopyramid, Gatifloxacin, Levazetylmethadol-HCl, Moxifloxacin, Pemolin, Pimozid, Thioridazin.

Schwere Kopfschmerzen: Terbutalinsulfat-Inhalat.
Krampfanfälle - herabgesetzte Krampfschwelle: Tramadol-HCl, Bupropion-HCl, Atomoxetin.
Leberschaden: Pemolin.
Manie: Reserpin.
Verstärkte Müdigkeit: Metoclopramid.
Nervosität: Dextrothyroxin-Na.
Obstipation: Fesoterodinfumarat, Opioid-Analgetika, Hydromorphon-HCl.
Orthostatische Dysregulation: Betarezeptorenblocker, Clonidin-HCl.
Orthostatische Hypotonie: Eplerenon, Thiazid-Diuretika, Paliperidon, Risperidon, Saluretika.
Serotonin-Syndrom: Duloxetin, Tramadol-HCl, Tranylcypromin.
Struma: Lithiumsalz.
Tachykardie: Dextrothyroxin-Na, Pancuronium.
Tod - Einzelbericht: Selegilin-HCl.
Tod infolge Amitriptylin-Intoxikation - Einzelbericht: Fluoxetin.
Torsade de pointes: Disopyramid, Perazin, Pipamperon, Sotalol-HCl, Sulpirid, Moxifloxacin.
Toxizitätssteigerung von Amitriptylin: Dextropropoxyphen, Estramustinphosphat, Labetalol.
Toxizitätssteigerung von: Betasympathomimetika bezogen auf Herzkreislaufsystem.
Toxizitätssteigerung von: Betasympathomimetika-Inhalate.
Toxizitätssteigerung von: Disulfiram - Verstärkung des Azetaldehydsyndroms.
Toxizitätssteigerung von: Isoetarin-HCl hinsichtlich Herz-Kreislauf-System.
Toxizitätssteigerung von: Phenytoin.
Toxizitätsverminderung von Amitriptylin bei Bethanecholchlorid bezogen auf Speichelfluss, Störung der Sexualität, Obstipation und reduzierte Blasenfunktion.
Tremor: Lithiumsalz.
Ventrikuläre Herzrhythmusstörungen: Formoterolfumarat-Inhalat.
Verstärkte anticholinerge Wirkung: Anticholinergika, Antihistaminika, Cimetidin, Clozapin, Fesoterodinfumarat, Glutethimid, Hydroxyzin-HCl, Ipratropiumbromid, Ipratropiumbromid-Inhalat, Lithiumsalz, Meclozin-HCl, Neuroleptika, Oxatomid, Oxycodon-HCl, Phenothiazine, Propanthelinbromid, Scopolamin.

Verstärkte sympathomimetische Wirkung: Amfepramon-HCl, Ephedrin, Fenetyllin, Formoterolfumarat-Inhalat,Gepefrin, Heptaminol, Norfenefrin, Oxedrintartrat, Prolintan-HCl, Sympathomimetika.

Verstärkte ZNS-dämpfende Wirkung: Alkohol, Barbiturate, Benzodiazepine, Clozapin, Hypnotika, Mequitazin, Nefopam, Neuroleptika, Opioid-Analgetika, Phenothiazine, Sedativa, Valproinsäure-Na, Rotigotin.

Verwirrtheit: Opioid-Analgetika, Hydromorphon-HCl.
Wasserretention: Desmopressinazetat.
Wechselseitige Spiegelerhöhung: Neuroleptika, Phenothiazine.
Wechselseitige Toxizitätssteigerung: Alkohol, Bromoprid, Chloramphenicol, Fluphenazindecanoat, Rasagilin, Selegilin-HCl, Fluoxetin, Natriumoxybat, Fesoterodinfumarat, Pethidin-HCl.

Wechselseitige Wirkungssteigerung: Schilddrüsenhormone.
Wirkungssteigerung von: Adrenalin/Auge, Amiodaron-HCl.
Wirkungssteigerung von: Cumarin-Antikoagulanzien.
Wirkungssteigerung von: Propafenon-HCl.
Wirkungssteigerung von: Amitriptylin bei Moxonidin, Bencyclanhydrogenfumarat.
Wirkungsverminderung von: Amitriptylin bei Amezinium.
Wirkungsverminderung von: Amezinium, Betanidin, Clonidin/Auge bezogen auf den Blutdruck, Clonidin-HCl, Guanadrel, Guanethidin, Guanfacin, Reserpin.
ZNS-Toxizität: Rasagilin.

Klinisch nicht bedeutsame Wechselwirkungen:

In Kombination mit : Ajmalin, Alimemazin, Amfepramon-HCl, Angiotensin-II-Antagonisten, Appetithemmer, Artemether und Lumefantrin (1:6), Atomoxetin, Azetazolamid, Azetylsalizylsäure, Baclofen, Benorilat, Budipin-HCl, Butazone, Cannabis, Carbamazepin, Carbasalat, Celecoxib, Co-codaprin Azetylsalizylsäure + Kodeinphosphat 500:30), Co-trimoxazol, Co-trimoxazol, Darifenacin, Dipivefrin-HClAuge, Dobutamin, Duloxetin, Fenoterol-HBr, Fluconazol, Glukokortikoide, Glyzeroltrinitrat, Heparin, Hypericin in Johanniskrautextrakt, Indapamid, Johanniskrautextrakt, Katecholamine, medizinische Kohle, Labetalol, Lofexidin, Methyldopa, Metipranolol/Auge, Minocyclin, Naphazolin-HCl/Nase, Nelfinavir, Nikotin, Nitropräparate, Oxymetazolin-HCl/Nase, Pemolin, Pentazocin, Pholedrinsulfat, Reboxetin, Riluzol, Risperidon, Ritonavir, Rofecoxib, Saquinavir, Sibutramin, Sympathomimetika/Nase, Terbinafin, Tiamenidin, Tramadol-HCl, Yohimbin-HCl, Zigarettenrauchen, östrogene.

Nebenwirkungen von Amitriptylin.

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns bitte Ihre Erfahrungen, Kommentare. Email und Name müssen nicht angegeben werden.
Kommentar abgeben