Multitasking von Kindern auf verschiedenen Medien schadet psychischer Gesundheit

Mediennutzung, Aufmerksamkeit, psychische Gesundheit und schulische Leistungen bei 8- bis 12-jährigen Kindern 28.11.2021 Ein Forscherteam der Universitäten Luxemburg und de Genève hat Hinweise darauf gefunden, dass nicht die mit elektronischen Medien verbrachte Zeit der Kinder, sondern wie sie diese Medien nutzten, zu psychischen Problemen führen kann. Das Team hat eine Studie an einer öffentlichen Grundschule … Weiterlesen

Hitzewellen / hohe Luftfeuchtigkeit und Suizid

Studie findet stärkeren Zusammenhang zwischen Hitze, relativer Luftfeuchtigkeit und Suizid bei Frauen und Jugendlichen 27.11.2021 Seit einigen Jahren gibt es empirische Belege dafür, dass die Auswirkungen des „vom Menschen verursachten“ Klimawandels und insbesondere der Hitze erhebliche Auswirkungen auf die psychische Gesundheit haben könnten, schreiben Forscher. So wurden in der Vergangenheit in Ländern wie Australien, den … Weiterlesen

COVID und psychische Erkrankungen: Positive Tests und Sterblichkeit

Analyse der COVID-19-Infektion und Sterblichkeit bei Patienten mit psychiatrischen Störungen 25.11.2021 Patienten mit psychiatrischen Erkrankungen, einschließlich Schizophrenie und Stimmungsstörungen, werden seltener positiv auf COVID-19 getestet, haben aber eine erhöhte COVID-19-Mortalität laut einer in JAMA Network Open veröffentlichten Studie. Die Studie Dr. Antonio L. Teixeira von der University of Texas Health Science Center in Houston und … Weiterlesen

Autismus verändert die weiße Substanz des Gehirns

Autismus-Spektrum-Störungen verändern im Laufe der Zeit die weiße Substanz des Corpus callosum 25.11.2021 Forscher der Universität Yale, die spezielle MRT-Untersuchungen analysierten, fanden bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Autismus-Spektrum-Störung (ASD) im Vergleich zu einer Kontrollgruppe signifikante Veränderungen in der Mikrostruktur der weißen Substanz des Gehirns. Dies geht aus einer auf der Jahrestagung der Radiological Society … Weiterlesen

Psychische Erkrankungen: Sicherheit von Elektrokrampftherapie

Bewertung der Elektrokonvulsionstherapie in der klinischen Routine: Eine 3-Jahres-Analyse von lebensbedrohlichen Ereignissen in mehr als 3.000 Behandlungssitzungen 25.11.2021 Die Sicherheitsbedenken im Zusammenhang mit der Elektrokonvulsionstherapie (EKT; auch Elektrokrampftherapie oder Elektroschocktherapie genannt) scheinen laut einer neuen Studie in Frontiers in Psychology unberechtigt. Zum Teil aufgrund des Missbrauchs in der Vergangenheit und filmischer Darstellungen wie in „Einer … Weiterlesen

Prävention von Depressionen bei älteren Menschen mit Schlafstörungen

Prävention von beginnenden und wiederkehrenden schweren Depressionen bei älteren Menschen mit Schlaflosigkeit durch kognitive Verhaltenstherapie 25.11.2021 Eine neue in JAMA Psychiatry veröffentlichte Studie unter der Leitung von Forschern der University of California, Los Angeles, hat ergeben, dass kognitive Verhaltenstherapie für Insomnie (KVT-I) schwere Depressionen verhindert und die Wahrscheinlichkeit einer Depression im Vergleich zu einer Schlafedukationsbehandlung … Weiterlesen

Wer anfälliger für Binge Watching ist

Bestimmte Persönlichkeitsmerkmale können Sie anfälliger für problematisches Binge Watching machen 24.11.2021 Einst mussten Fernsehzuschauer jede Woche geduldig auf eine neue Folge ihrer Lieblingsserie warten. Streaming-Dienste haben dieses Modell auf den Kopf gestellt und ermöglichen den ungehinderten Zugang zu einer ganzen Staffel von Episoden – und haben damit das Phänomen des „Binge Watching“ (auch Binge Viewing, … Weiterlesen

Social Media mit höherem Depressionsrisiko verbunden

Zusammenhang zwischen der Nutzung sozialer Medien (insbes. Snapchat, Facebook und TikTok) und selbstberichteten Depressionssymptomen bei Erwachsenen 24.11.2021 Die jüngste einer ganzen Reihe von Studien, die den Zusammenhang zwischen der Nutzung sozialer Medien (Social Media) und Depressionen untersucht haben, legt nahe, dass beide Hand in Hand gehen. Die Beziehung zwischen sozialen Medien und der psychischen Gesundheit … Weiterlesen

Soziale Ausgrenzung durch Instagram-Posts schmerzt, insbesondere bei Menschen mit einem hohen Zugehörigkeitsbedürfnis

Soziale Medien: Wer nicht getaggt wird, fühlt sich ausgeschlossen 23.11.2021 Die Ausgrenzung von Menschen macht auch vor der digitalen Welt nicht halt. Wie stark es psychologische Grundbedürfnisse beeinflusst, wenn Personen auf Instagram nicht markiert werden, haben Forscherinnen der Universitäten Basel und Koblenz-Landau untersucht. Menschen reagieren sehr empfindlich auf Ausgrenzungserfahrungen. Selbst kurze Erlebnisse, in denen man … Weiterlesen

Studie: Autogenes Training zur Linderung chronischer Schmerzen

Autogenes Training reduziert chronische Schmerzen 23.11.2021 Autogenes Training ist ein verbreitetes, auf Autosuggestion basierendes Entspannungsverfahren, das vom Berliner Psychiater Johannes Heinrich Schultz vor fast 100 Jahren als eine Form vereinfachter Selbsthypnose entwickelt wurde. Im Rahmen des Autogenen Trainings wird eine konzentrative Selbstentspannung erreicht. Geübte Personen können sich eigenständig in den Zustand einer veränderten, vertieften Wahrnehmung … Weiterlesen

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren