Zwangsstörungen: Der Einfluss genetischer Disposition

Durch Ganzgenomsequenzierung identifizierte De-novo-Mutationen deuten auf Chromatinveränderungen bei Zwangsstörungen hin 18.01.2022 Ein Team von Forschern der Shanghai Jiao Tong Universität und des Novogene Bioinformatics Institute berichtet über einen Zusammenhang zwischen De-novo-Genmutationen und Zwangsstörungen. In ihrem in der Zeitschrift Science Advances veröffentlichten Artikel beschreibt die Gruppe ihre genetischen Studien mit Menschen mit Zwangsstörungen und deren Eltern. … Weiterlesen

Während des Schlafs überwacht unser Gehirn die Umgebung

Das Gehirn überwacht während des Schlafs die Umgebung auf unbekannte Stimmen 18.01.2022 Eine gute Nachtruhe ist nicht so einfach, wie es scheint. Während man schlummert, überwacht das Gehirn weiterhin die Umgebung. Es wägt das Bedürfnis nach Schlaf gegen die Notwendigkeit (wegen Gefahr) aufzuwachen ab. Wie das Gehirn dies bewerkstelligt ist z.B. die selektive Reaktion auf … Weiterlesen

Anreize statt Zwang: „Nudging“ ist wirksam

Die Wirksamkeit von Nudging: Eine Metaanalyse von Interventionen in der Entscheidungsarchitektur in verschiedenen Verhaltensbereichen 17.01.2022 Die vom US-amerikanischen Wirtschaftswissenschaftler Richard Thaler in den späten 2000er Jahren entwickelte „Nudging„-Theorie basiert auf dem Grundsatz, dass unsere Entscheidungen nicht nur von unserer Fähigkeit zur Vernunft bestimmt werden, sondern auch von bestimmten Neigungen wie unseren Emotionen, unseren Erinnerungen, den … Weiterlesen

Unreife und das Risiko, Opfer von Straftaten zu werden

Aus der Viktimisierung herauswachsen: Wie junge Menschen durch psychosoziale Reifung das Risiko für Viktimisierung verringern 17.01.2022 Unreife ist eine Erklärung für die Straffälligkeit junger Menschen, aber Unreife ist auch ein wichtiger Faktor dafür, ob junge Menschen Opfer von Gewalt (Viktimisierung) werden oder nicht, sagt Kriminologin Amber L. Beckley von der Universität Gävle. Bisherige Erklärungen für … Weiterlesen

Wie wirken sich die Folgen von Missbrauch in der Kindheit bis ins mittlere Alter aus?

Prospektiv gemessene Cortisolverläufe über dreißig Jahre der weiblichen Entwicklung nach sexuellem Missbrauch in der Kindheit 17.01.2022 Sexueller Missbrauch in der Kindheit (SMK) kann zu Depressionen, Angstzuständen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und anderen Gesundheitsproblemen im späteren Leben führen. Nicht alle missbrauchten Kinder leiden jedoch unter diesen Problemen, und Forscher versuchen zu verstehen, wessen Gesundheit betroffen ist und warum. In … Weiterlesen

Einfluss von psychischen Erkrankungen / Drogenmissbrauch auf Sterblichkeit junger Menschen

Inzidenz, Mortalität und Überleben bei jungen Menschen mit gleichzeitiger psychischer Störung und Drogenkonsum 17.01.2022 Bei jungen Menschen mit einer psychischen Erkrankung sowie Alkohol- bzw. Drogenproblemen in der Vorgeschichte ist die Wahrscheinlichkeit für einen frühzeitigen Tod höher als bei Menschen mit einer psychischen Erkrankung oder alleinigem Drogenkonsum. Neue Forschungsergebnisse zeigen auch, dass das Risiko bei Männern … Weiterlesen

Verlangsamt eine grüne Ernährung den altersbedingten ‚Gehirnschwund‘?

Wirkung einer mediterranen Ernährung mit hohem Polyphenolgehalt in Kombination mit körperlicher Aktivität auf die altersbedingte Hirnatrophie 16.01.2022 Eine grüne Mittelmeerdiät mit einem hohen Anteil an Polyphenolen und einem geringen Anteil an rotem und verarbeitetem Fleisch scheint die altersbedingte Hirnatrophie („Gehirnschwund“) zu verlangsamen laut einer neuen internationalen Studie unter Leitung der Ben-Gurion University of the Negev. … Weiterlesen

Symptome und Merkmale der Borderline-Persönlichkeitsstörung können in Familien weitergegeben werden

Impulsivität / Exekutivfunktionen, Wahrnehmung von Emotionen im Gesicht, Persönlichkeit und neurologische Entwicklungsphänotypen in Familien mit BPS 16.01.2022 Familienmitglieder von Menschen mit Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPS) weisen Ähnlichkeiten in ihren Gehirnen und Persönlichkeiten auf – und interpretieren sogar einige Gesichtsausdrücke ähnlich laut einer Reihe von Studien von Forschern der Universität Toronto. Eine der dringlichsten Fragen von Familienangehörigen ist, … Weiterlesen

Langeweile kann sadistisches Verhalten auslösen

Studie über den Zusammenhang von Langeweile und sadistischer Aggression 15.01.2022 Ein Forscherteam der Universität Aarhus hat Belege dafür gefunden, dass das Gefühl der Langeweile ein Faktor für das Auftreten von sadistischen Verhalten sein kann. In ihrer im Journal of Personality and Social Psychology veröffentlichten Studie beschreibt die Gruppe ihre Überprüfung von neun Einzelstudien, in denen … Weiterlesen

Das Leben mit einer bipolaren Störung

Umfrage unter Menschen mit einer Bipolar-I-Störung bietet Einblicke in krankheitsbedingte Probleme und den Behandlungsverlauf 15.01.2022 Das Leben mit einer bipolaren Störung (BD-I) und deren Bewältigung ist nach wie vor eine große Herausforderung laut den Ergebnissen einer Umfrage, die vom Pharmaunternehmen Alkermes und der Depression and Bipolar Support Alliance veröffentlicht wurde. An der von The Harris … Weiterlesen