Autismus: Job verbessert Symptome und Alltagsfähigkeiten

04.03.2014 Erwachsene mit Autismus, die in einem eigenverantwortlichen Umfeld arbeiten, zeigen weniger Symptome der Störung und eine Verbesserung ihrer Alltagsfähigkeiten.

Eine Studie der Universitäten Vanderbilt und Wisconsin-Madison mit 153 Erwachsenen mit Autismus zeigte, dass größere berufliche Unabhängigkeit und Engagement zu Verbesserungen führen: bezüglich der autistischen Kernsymptome, problematischer Verhaltensweisen und der Fähigkeit, sich um alltägliche Dinge selbst zu kümmern.

Die Teilnehmer (durchschnittliches Alter 30 Jahre) waren Teil einer größeren Langzeitstudie mit Jugendlichen und Erwachsenen mit Autismus.

Die Forscher sahen sich bestimmte Autismussymptome wie eingeschränkte Interessen, repetitves (sich wiederholendes) Verhalten, Kommunikationsstörungen und soziale Probleme an. Sie stellten fest, dass der Unabhängigkeitsgrad am Arbeitsplatz der Teilnehmer direkt auf die späteren Veränderungen der Symptome, anderem Problemverhalten und Aktivitäten des täglichen Lebens wirkte.

Die Ergebnisse liefern Befunde, dass Arbeit einen therapeutischen Nutzen für Erwachsene mit Autismus haben kann. Ähnlich wie bei Erwachsenen ohne Autismus können Arbeitsaktivitäten geistige und soziale Stimulation bieten, und Wohl und Lebensqualität verbessern.

Die Studie wurde im Journal of Autism and Developmental Disorders herausgegeben.

Quelle: Vanderbilt Universität / Wisconsin-Madison, Feb. 2014

Schreiben Sie uns >> hier << über Ihre Erfahrungen und lesen Sie die Erfahrungsberichte / Kommentare zu diesem Thema.

Ähnliche Artikel

Tiere verbessern Sozialverhalten bei Kindern mit A.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter