Rauchen erhöht Alzheimer-Risiko

Neurologische Erkrankungen - Demenzkrankheiten

Starkes Rauchen im mittlerem Lebensalter scheint das Risiko für die Entwicklung von Alzheimer-Krankheit oder einer anderen Demenz-Erkrankung zu erhöhen, sagt eine große neue Studie.

Starkes Rauchen erhöht Risiko

Wir stellten fest, dass über starkes Rauchen im mittleren Alter berichtende Personen, eine 100-prozentige Zunahme des Risikos für Alzheimer-Krankheit (AK) und vaskuläre Demenz hatten, sagte Forscherin Rachel A. Whitmer von Kaiser Permanente's Division of Research in Oakland Calif., USA.

Wir haben gewusst, dass Rauchen ein Risikofaktor für Krebs, Schlaganfall und Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist, sagte sie. "Dies verstärkt die Belege für die Annahme, dass, was schlecht für das Herz ist, schlecht für das Gehirn ist.

Der Bericht ist in der 25. Oktober Online-Ausgabe von Archives of Internal Medicine veröffentlicht worden.

Für die Studie sammelte Whitmers Gruppe Daten von 21.123 ethnisch unterschiedlichen Personen, die zwischen 1978 und 1985 erfasst wurden, als sie 50 bis 60 Jahre alt waren.

Erhöhtes Risiko für Alzheimer und vaskuläre Demenz

Bei einer durchschnittlichen Nachbeobachtung von 23 Jahren stellten die Forscher fest, dass 25,4 Prozent mit Demenz diagnostiziert wurden, inklusive Alzheimer (1.136 Personen) oder vaskuläre Demenz (416) welche nach AK die zweithäufigste Form der Demenz ist. Vaskuläre Demenz wird von Schäden an den Arterien im Gehirn verursacht.

Starke Raucher: 'dramatische' Zunahme des Risikos

Verglichen mit Nichtrauchern, hatten diejenigen, die pro Tag mehr als zwei Packungen Zigaretten im mittleren Alter rauchten, eine "dramatische Zunahme" des Auftretens von Demenzerkrankungen - mehr als ein um 157 Prozent gesteigertes Risiko für die Entwicklung von AK und einem um 172 Prozent gesteigertes Risiko für die Entwicklung vaskulärer Demenz, fand Whitmers Team.

Frühere Raucher und Teilnehmer, die pro Tag weniger als eine halbe Packung rauchten, schienen kein gesteigertes Risiko für Alzheimer oder vaskuläre Demenz zu haben, bemerkten die Forscher.

Die Verbindung zwischen Rauchen und Demenz änderte sich auch nicht nach der Berücksichtigung von Rasse oder Geschlecht, hohen Blutdruck, hohes Cholesterin oder Herzinfarkt, Schlaganfall oder Gewicht, fügten sie hinzu.

Das Gehirn ist nicht immun gegen Spätschaden durchs Rauchen, sagte Whitmer.

Zwei kleinere Studien mit überwiegend weißen Teilnehmern zeigten ebenfalls, dass Rauchen im mittlerem Alter das Risiko erhöht, Alzheimer zu entwickeln, bemerkten die Forscher.

Quelle: Association for Psychological Science, Juli 2010

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Weitere News aus der Forschung

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter