Migräne durch Zöliakie / Glutenunverträglichkeit

Neurologische Erkrankungen - Chronische Kopfschmerzen

Migräne-Kopfschmerzen plagen wahrscheinlicher Menschen mit Zöliakie (aka Glutenunverträglichkeit, glutensensitive oder gluteninduzierte Enteropathie, Heubner-Herter-Krankheit), als jene ohne die Störung laut neuer Forschungsergebnisse.

Zöliakie und andere Verdauungsprobleme

Die Verbindung zwischen Verdauungstrakt und Gehirn ist schon untersucht worden, aber dies ist das erste Mal, dass Forscher Zöliakie und andere Verdauungsprobleme mit Migräne in Verbindung bringen konnten, sagte Studienmitautorin Dr. Alexandra Dimitrova.

Wir fanden bedeutend höhere Vorkommen von Kopfschmerzen bei Patienten mit Zöliakie, sagte Dimitrova, Neurologin vom Neurological Institute at Columbia University Medical Center in New York City.

Zöliakie ist eine Autoimmunerkrankung, die einen von 133 Menschen in den Vereinigten Staaten betrifft laut Celiac Disease Foundation. Menschen mit dieser Bedingung können keine Pizza, Gebäck und andere Nahrung essen, die Gluten (Weizenkleber, Kleber, Klebereiweiß) enthalten. Symptome können Magenprobleme, Gelenkschmerzen und Kopfschmerzen ein.

Neurologische Manifestationen der Zöliakie sind seit den 1960ern beschrieben worden, und unter den Symptomen befinden sich schlechte Koordination und subtiler sensorischer Verlust, sagt Dimitrova.

Die Studie

Die Forscher analysierten die Daten von 502 Teilnehmern. Personen mit Kopftrauma oder Hirntumor, oder die pro Tag mehr als zwei alkoholische Getränke tranken, und Personen, die vier oder mehr Tassen Kaffee pro Tag tranken, nahmen sie aus der Studie heraus, da diese Dinge Kopfschmerzen bereiten können.

Die Jahre andauernde Studie zeigte, dass 188 Menschen Zöliakie hatten, 111 hatten entzündliche Darmerkrankungen, und 25 reagierten empfindlich auf Gluten, was bedeutend, dass sie nicht positiv auf Zöliakie getestet wurden, aber von Symptomen berichteten, wenn sie Nahrung mit Weizen aßen. Die anderen 178 gesunden Personen dienten als Kontrollgruppe.

Von chronischen Kopfschmerzen jeder Art berichteten 56 Prozent der gluten-empfindlichen Teilnehmer, 30 Prozent der mit Zöliakie und 23 Prozent der mit entzündlichen Darmerkrankungen, während nur 14 Prozent der Kontrollgruppe über Kopfschmerzen berichteten.

Migräne weit verbreitet bei Zöliakie

Dimitrova sagte, als die Forscher speziell auf Migräne untersuchten, entsprachen 21 Prozent aus der Zöliakie-Gruppe und 14 Prozent aus der Gruppe mit entzündlichen Darmerkrankungen den Kriterien für diese Art der Kopfschmerzen - verglichen mit nur 6 Prozent der Kontrollgruppe.

"Unsere Befunde zeigen an, dass Migräne eine verbreitete neurologische Manifestation bei Zöliakie, Gluten-Empfindlichkeit und entzündlichen Darmerkrankungen ist", sagte Dimitrova, die auch sagte, dass sie nicht wissen, welches der dahinterliegende Mechanismus sei.
Quelle: Columbia University Medical Center. Mai 2012

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Ähnliche Artikel

Migräne in Schwangerschaft

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter