Burnout Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zu Burnout

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zum Thema Burnout

Burnout und wie man sich erholt

31.01.2020 Erfahrung von Karl:

Ich habe den Fehler, meine Seele einem Unternehmen mit einem sehr kurzen Gedächtnis verkauft zu haben. Ich litt, glaube ich unter echtem Burnout. Die Recherche im Web ist ziemlich beängstigend – wenn man die psychischen und physischen Schäden sieht, die es verursachen kann. Es manifestiert sich offensichtlich als Depression, Lethargie, Gefühle der Hoffnungslosigkeit. Webseiten sagen, man braucht 6 Monate um sich vollständig zu erholen.

Hat das jemand erlebt?

Ist es wirklich eine Depression? Oder ist es eine beschädigte Psyche, die dringend Ruhe braucht?

08.02.2020 Erfahrung von HBMännchen:

Nun ja Burnout ist oft schleichend…meine Erfahrung, und hat er sich erst verchronifiziert, dann ist es sehr schwer eine vollkommene Heilung zu erreichen.

Burnout ist nicht eine Modekrankheit, sondern eine sehr schwere Erkrankung, die wirklich nur mit professioneller kompetenter Hilfe in Angriff genommen werden sollte. Und bis heute ist noch keine Wundermedizin dagegen gefunden worden. Dafür ist das Thema und dieser Bereich viel zu komplex und noch gar nicht ganz genau erforscht.
Da kann auch kein Dalai Lama oder sonst ein Wunderguru oder Esoterik Heiler helfen.

10.02.2020 Erfahrung von mike:

Hallo Karl

Ich würde vorschlagen, geh zu deinem Hausarzt. Es war für mich wie eine Depression, aber wenn du es ruhiger angehen lässt, wird es von ganz allein zurückgehen. Der Arzt könnte Antidepressiva vorschlagen, aber wenn du denkst, du brauchst sie nicht ist das in Ordnung, aber sie können helfen. Wenn du dich gegen Antidepressiva entscheidest gibt es eine Menge hilfreicher Tipps im Netz über den Umgang mit Burnout und Depressionen ohne Medikamente.

28.02.2020 Erfahrung von Jutta:

Sind Sie immer noch für das Unternehmen tätig, das das Burnout verursacht hat? Ich frage, weil es manchmal notwendig, da zu bleiben, wenn unbedingt rauswill. Je nach Situation gibt es Strategien, die Ihnen durch diese schwierige Zeit helfen sollten. Sechs Monaten etwas anderes als die Arbeit, die das Burnout verursacht hat klingt vernünftig. Ich denke, was Sie fühlen, ist eine logische Reaktion auf eine sehr schlechte Situation. Ich würde nicht mit Antidepressiva anfangen. Ihr Geist ist in guter Form. Sie erkennen eine schlechte Arbeitsumgebung. Nun müssen Sie sich mit dem, was passiert ist befassen, Frieden mit Ihren Entscheidungen machen, und weiterziehen. Ich glaube nicht, dass Ihr Geist überhaupt beschädigt ist. Ich denke, dass Ihre Psyche eine Breitseite bekommen hat und wahrscheinlich ist Ihr Vertrauen in andere auf einem historischen Tiefstand. Machen Sie Pläne, diesen Rückschlag zu überwinden. Es hat immer Burnout gegeben – lange bevor es diesen Begriff überhaupt gab. Es ist ein Teil des Lebens. Sie sind in keiner Weise beschädigt! Es ist nichts Anormales an Ihnen wegen der Situation durch die Sie grade gegangen sind!

18.04.2020 Erfahrung von 222:

Ich glaub, dieses ‚6 Monate um sich vollständig zu erholen‘ ist Unsinn. Sie machen dir weis, dass es ein Heilmittel gegen Burnout oder Depression ist, aber das gibt es nicht meiner Erfahrung nach, und der Grund dafür ist, dass die medizinische Forschung noch nicht die meisten der Geheimnisse des Gehirns aufgedeckt hat. Gib dir 6 Monate Pause, dann erholst du dich von allein. Mach Dinge die dir Spass machen und die Erfolgserlebnisse bringen, dann verschwindet auch dieses Syndrom.

Lesen Sie >>> hier <<< über weitere Informationen und aktuelle News zu diesem Thema.



Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Aus Lesbarkeitsgründen bitte Punkt und Komma nicht vergessen (keine persönlichen Angaben - wie voller Name, Anschrift etc).

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren