Eustress - positiver Stress

Psychische Probleme: hohe Belastung/Anspannung

Eustress beeinflusst den Organismus positiv, obwohl er ihn auch belastet, doch erhöht er die Aufmerksamkeit und fördert die Leistungsfähigkeit, ohne ihn langfristig zu schädigen.

Eustress: Körperliche, psychologische Kraft der Liebe

Das Denken an den Beziehungspartner erzeugt 'guten Stress' und führt zu einem Energieschub, laut einer aktuellen Studie über die bei Liebe / Verliebtheit ausgelösten physischen und psychologischen Reaktionen.

Das von Sarah Stanton geführte Forscherteam der University of Western Ontario hielt die Blutzuckerkonzentration von 183 Teilnehmern - vor und nachdem sie an ihren gegenwärtigen romantischen Partner dachten - fest, und entdeckten sowohl eine Zunahme bei der Blutzuckerkonzentration als auch bei der positiven Stimmung.

Dachten die Teilnehmer an einen Freund oder ihre Morgenroutine, zeigte sich dagegen ein geringfügiger Rückgang des Blutzuckers und keinerlei Veränderung in der Stimmung.

Positiver, euphorischer Stress

Die Forscher setzten die Entdeckung in Verbindung mit Eustress (guter, euphorischer Stress), dem Gegenteil von Disstress (negativer Stress) und glauben, dass die Befunde Psychologen helfen können, interpersonale Beziehungen und Beziehungsprozesse besser zu verstehen.

"Liebe versetzt Sie im Grunde genommen in einen 'Rausch', sowohl physisch als auch psychisch" sagte Stanton. "Der 'Stress' der Liebe ist verbunden mit positiven Emotionen, und mit keinerlei negativen."

Die Studie erweitert vorherige Befunde der Forscher, die zeigten, dass das Denken an den Liebespartner die Erhöhung des Cortisolniveaus stimuliert. Durch die Demonstration einer Verbindung zwischen einer physischen Stressreaktion (Glucosezunahme) und der positiven Stimmung unterstützt diese Studie als erste, konkrete empirische Belege für Eustress als Reaktion auf ein Nachdenken über den Partner.

Auch über längere Zeit wird Eustress erfahren

Das Forscherteam konnte auch zeigen, dass Personen sogar Eustress erfahren können, nachdem sie schon längere Zeit mit ihrem Partner zusammen sind, was den Befunden einer vorherigen Forschung widerspricht, nach der Eustress meist nur innerhalb der ersten sechs Monate einer Beziehung auftreten soll.

Es gibt auch einen gesundheitlichen Nutzen, da frühere Forschungsstudien gezeigt haben, dass positive Emotionen bei Menschen als Puffer gegen potentielle physische und psychische Krankheiten dienen können.

Quelle: University of Western Ontario / Psychophysiology, August 2014

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Weitere Forschungsartikel, News

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter