Geteilter Stress ist halber Stress

Psychische Probleme: hohe Belastung/Anspannung

03.02.2014 Wenn Sie sich vor bestimmten Dingen oder Situationen ängstigen (z.B. vor anderen eine Rede halten oder vor einem Vorstellungsgespräch) und deshalb unter großem Druck stehen, sollten Sie sich jemandem anvertrauen, dem es ähnlich geht.

Sarah Townsend und ihr Team von der University of Southern California haben 52 Frauen den Auftrag gegeben, vor einem Publikum eine Rede zu halten. Vor der Rede isolierte sie die Teilnehmerinnen in Zweiergruppen, damit sie sich über ihre Gefühle austauschen konnten.

Die Forscher maßen die emotionale Aufregung der Teilnehmerinnen und wie sehr sie durch die zu haltende Rede 'beeindruckt' wurden. Es wurde auch das Stresshormon Cortisol vor, während und nach der Rede gemessen.

Die Befunde zeigten, dass sich das Stress-Niveau bei den Frauen reduzierte, die ihre Emotionen mit einer in ähnlicher Gemütslage befindlichen Frau teilten. Die Cortisol-Reaktion und der von den Frauen erlebte Stress reduzierten sich.

Stellen Sie sich vor, sagt Prof. Townsend, dass Sie vor einer stressenden (angsteinflößenden) Situation stehen. Dann wird Ihnen ein Gespräch mit einer Person, die in einer ähnlichen emotionalen Stimmung ist bzw. ein ähnliches emotionales Profil hat, helfen, Ihre Angst und Ihren Stress zu verringern.

© PSYLEX.de - Quellenangabe: University of Southern California, Social Psychological and Personality Science; Jan. 2014

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Ähnliche Artikel

Entmenschlichung bei Krankenpflegern als Stressmanagement
Schnelle Methode Stress abzubauen verbessert Schlaf, reduziert Erschöpfung

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter