Thomas Szasz

Psychologie-Lexikon - Psychiatrie

Definition

Definition: Thomas Szasz, geboren als Thomas Stephen Szasz - Tamás István Szász am 15. April 1920 in Ungarn, Budapest ist ein amerikanischer Psychiater, der vor allem für seine Kritik an Pychiatrie bekannt war. Er war Mitbegründer der antipsychiatrischen Bewegung, obwohl er selbst sich nicht dazu rechnet.

Thomas Szasz und die Antipsychiatrie

Thomas Szasz: "Ich wehre mich energisch gegen die Antipsychiatrie. Meine Kritik richtet sich ausschließlich gegen psychiatrischen Zwang. Das selbst-stigmatisierende Etikett "Antipsychiatrie" war ein Gemeinschaftsprodukt von Ronald D. Laing und David Cooper. So wäre es zum Beispiel völliger Unsinn, einen Mediziner, der Zwangsbehandlung auf dem Gebiet der Dermatologie kritisiert, einen "Antidermatologen" zu nennen oder einen Kritiker der Onkologie "Antionkologen" oder einen kritischen Augenarzt einen "Antiaugenarzt". Genauso unsinnig ist es, einen Kritiker psychiatrischer Zwangsbehandlung einen "Antipsychiater" zu nennen. Dieser Begriff zeigt eigentlich nur, dass sich die Psychiatrie ausschließlich über Zwang definiert, nicht über Heilungsabsicht."

Literatur

Bedeutende Schriften bzw. Bücher von Thomas Szasz:
Psychiatry: The Science of Lies
Thomas Szasz: Primary Values and Major Contentions
Geisteskrankheit ein moderner Mythos? Grundzüge einer Theorie des persönlichen Verhaltens.
Die Fabrikation des Wahnsinns
The Medicalization of Everyday Life: Selected Essays
Psychiatrie, die verschleierte Macht
Pharmacracy: Medicine and Politics in America
Recht, Freiheit und Psychiatrie. Auf dem Weg zum therapeutischen Staat?
Das Ritual der Drogen
Psychiatric Slavery
Schizophrenie. Das heilige Symbol der Psychiatrie
Antipsychiatry: Quackery Squared
Grausames Mitleid. Über die Aussonderung unerwünschter Menschen
Scientology and Psychiatry: Anti-Psychiatry, Thomas Szasz, Peter Breggin, Alaska Mental Health Enabling ACT, Scientology and Psychiatry
My Madness Saved Me: The Madness and Marriage of Virginia Woolf

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter