Psychedelische Effekte von Placebo

Studie untersuchte, ob Placebos psychedelische Auswirkungen auf die Psyche haben können

31.03.2020 In jüngster Zeit besteht ein großes Interesse am Einsatz von psychedelischen Drogen zur Behandlung von Depressionen.

Eine in Psychopharmacology veröffentlichte Studie legt nahe, dass einige Menschen im richtigen Kontext psychedelische Wirkungen allein durch Placebos erfahren können.

Die Forscher berichten über einige der stärksten Placeboeffekte (dies sind Effekte von "vorgetäuschten" Medikamenten / Drogen) auf das Bewusstsein in der Literatur über psychedelische Drogen.

Die Studie

Placeboeffekt

33 Teilnehmer nahmen an einer einarmigen Studie teil, in der angeblich untersucht wurde, wie eine psychedelische Droge die Kreativität beeinflusst. Die 4-stündige Studie fand in einer Gruppensituation mit Musik, Gemälden, Farblicht und visuellen Projektionen statt.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen ein Placebo ein, das die Wissenschaftler als eine Psilocybin-ähnliche Droge vorstellten, die in psychedelischen Pilzen enthalten ist. Mit Hilfe der 5-dimensionalen Bewertungsskala für veränderte Bewusstseinszustände wurden die Veränderungen im bewussten Erleben erfasst.

Es gab beträchtliche individuelle Unterschiede bei den Placebo-Effekten; viele Teilnehmer berichteten über keine Veränderungen, während andere Effekte in Größenordnungen angaben, die normalerweise mit mittleren oder hohen Dosen von Psilocybin in Verbindung gebracht werden.

Psychedelische Erfahrungen / Wahrnehmungen

Darüber hinaus berichtete die Mehrheit (61%) der Teilnehmer verbal über bestimmte psychedelische Wirkungen des Placebos.

Einige sahen, wie sich die Bilder an den Wänden "bewegten" oder "umformten", andere fühlten sich "schwer... als ob die Schwerkraft einen stärkeren Einfluss hätte", und eine Person hatte ein "come down", bevor eine weitere "Welle" sie traf.

Es sei wichtig zu verstehen, wie Kontext und Erwartungen psychedelische Wirkungen auch ohne Drogen - und nur mit einem Placebo - hervorrufen können; dies wird Forschern helfen, die Wirkungen von Medikamenten / Drogen zu isolieren, und Kliniker darin unterstüzen, das therapeutische Potenzial zu maximieren, schließen die Wissenschaftler.

© PSYLEX.de - Quellenangabe: Psychopharmacology - DOI: 10.1007/s00213-020-05464-5

Weitere Forschungsartikel, News

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter