Emotionen: kulturelle Unterschiede

Kulturelle Unterschiede zwischen Westen und Osten

Eine neue Studie überprüfte wie Ausdruck und Wahrnehmung von Emotionen von der Kultur beeinflusst werden. In der Studie prüften Forscher, wie holländische und japanische Personen Emotionen von Anderen beurteilen.

Ausdruck von Emotionen / Mimik kulturabhängig

Die Forscher entdeckten, dass Holländer mehr Aufmerksamkeit auf den Gesichtsausdruck richten als Japaner. Andererseits zeigen Japaner mehr Emotionen im Ton der Stimme als im Gesicht.

"Da Menschen Gesellschaftstiere sind, ist es wichtig, dass Menschen die Gefühlslage von anderen Menschen verstehen, um gute Beziehungen herstellen zu können", sagt Akihiro Tanaka vom Waseda Institute for Advanced Study in Japan.

Emotionen und Mimik

"Wenn ein Mensch lächelt, ist er wahrscheinlich glücklich und wenn er weint, wahrscheinlich traurig." Die meisten Untersuchungen darüber, die Emotionen von Anderen zu verstehen, ist bezüglich der Mimik gemacht worden; Tanaka und seine Kollegen in Japan und den Niederlanden wollten wissen, wie vokaler Ton und Gesichtsausdrücke zusammen funktionieren, um jemanden ein Gefühl der Emotionen von Anderen zu geben.

Die Studie mit verschiedenen Kulturen

Für die Studie, haben Tanaka und Kollegen ein Video mit Schauspielern gemacht, die eine Phrase mit einer neutralen Bedeutung sagen:

"Ist das so?"

Die Schauspieler sagten die Phrase auf zwei verschiedene Weisen: wütend und glücklich.

Dann redigierten sie die Videos, so dass sie auch Aufnahmen von jemandem hatten, der die Phrase wütend, aber mit einem glücklichen Gesicht und glücklich mit einem ärgerlichen Gesicht sagte. Dies wurde sowohl auf Japanisch als auch Holländisch getan.

Freiwillige sahen sich die Videos in ihrer Muttersprache und in der anderen Sprache an und wurden gefragt, ob die Person glücklich oder ärgerlich war.

Japaner achten mehr auf die Stimme

Sie stellten fest, dass japanische Teilnehmer mehr auf die Stimme achteten als die Holländer, sogar als sie angewiesen wurden, die Emotionen über die Gesichter zu beurteilen und die Stimme zu ignorieren. Die Ergebnisse sind in Psychological Science, einer Zeitschrift der Association for Psychological Science herausgegeben worden.

Dies macht Sinn, wenn man sich ansieht wie unterschiedlich holländische und japanische Menschen miteinander sprechen, spekuliert Tanaka.

"Ich denke, dass die japanische Bevölkerung dazu tendiert, ihre negativen Emotionen durch Lächeln zu verstecken, aber es ist schwieriger, negative Emotionen in der Stimme zu verdecken." Deshalb kann es sein, dass Japaner daran gewöhnt sind, auf emotionale Hinweise zu horchen.

Mißverständnisse zwischen den Kulturen

Dies könnte zu Verwirrung führen, wenn eine holländische Person, die gewöhnt ist, dass Stimme und Gesicht stimmig sind, mit einer japanischen Person redet; sie sehen ein lächelndes Gesicht und denken, dass alles gut ist, während die Aufregung in der Stimme überhört wird.

"Unsere Befunde können beitragen, die Kommunikation zwischen verschiedenen Kulturen zu verbessern," sagt Tanaka.

© PSYLEX.de - Quelle: Association for Psychological Science, Okt. 2010

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Ähnliche Artikel, News

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Folgen Sie uns auf Facebook / Twitter