Nostalgie (Psychologie)

Emotionspsychologie

Nostalgische Gefühle vermitteln Wärme

Die Nächte werden länger und die Temperatur fällt tiefer; da denken viele von uns an Wege sich in den dunklen Winternächten aufzuwärmen.

Doch nur wenige würden sich vorstellen, dass die Erinnerung an vergangene Tage eine wirksame Art ist, sich warm zu halten. Aber Forschungsergebnisse der Universität von Southampton zeigen: nostalgische Gefühle können uns dazu bringen, uns wärmer zu fühlen.

Die Studie von Universitäten aus China und den Niederlanden, herausgegeben in der Zeitschrift Emotion, untersuchte die Wirkungen von nostalgischen Gefühlen auf die Reaktionen auf Kälte und die Wahrnehmung von Wärme.

nostalgie-chengpo
Bild: Nostalgie von Chen Cheng-po

Die fünf Studien

  1. Die Erste bat Teilnehmer darum, über 30 Tage einen Bericht über ihre nostalgischen Gefühle zu führen. Die Ergebnisse zeigten, dass sie sich an kälteren Tagen nostalgischer fühlten.
  2. Die zweite Studie steckte Teilnehmer in einen von drei Räumen: kalt (20° C), komfortabel (24° C) und heiß (28° C), und dann wurde gemessen, wie nostalgisch sie sich fühlten. Die Teilnehmer fühlten sich im kalten Raum nostalgischer als in dem komfortablen und heißen Zimmer. Die Freiwilligen in den komfortablen und heißen Zimmern unterschieden sich nicht.
  3. Die dritte Studie, die online geführt wurde, benutzte Musik um Nostalgie hervorzurufen. Sie wollte sehen, ob dieses mit einem Gefühl von Wärme verbunden ist. Die Teilnehmer, die sagten, dass die Musik sie nostalgisch fühlen ließ, tendierten auch dazu, zu sagen, dass die Musik sie dazu brachte, sich physisch wärmer zu fühlen.
  4. Die vierte Studie testete die Wirkung der Nostalgie auf physische Wärme. Die Teilnehmer wurden in einem kalten Raum untergebracht. Sie sollten sich dann entweder an ein nostalgisches oder ein gewöhnliches Ereignis aus ihrer Vergangenheit zurückerinnern. Sie wurden dann darum gebeten, die Temperatur des Zimmers zu erraten. Jene, die sich an ein nostalgisches Ereignis erinnerten, glaubten, dass das Zimmer wärmer sei.
  5. Studie fünf wies wieder die Teilnehmer an, sich an entweder an ein nostalgisches oder gewöhnliches Ereignis aus ihrer Vergangenheit zu erinnern. Sie sollten dann ihre Hand in eiskaltes Wasser stecken, um zu sehen, wie lange sie standhalten konnten. Das Ergebnis war, dass die Teilnehmer, die in Nostalgie schwelgten, ihre Hand länger im Wasser hielten.

Psychischer Trost durch Nostalgie

Dr. Tim Wildschut, Assistenzprofessor an der Universität von Southampton und Mitautor der Studie kommentiert: "Nostalgie wird häufig und praktisch von jedem erfahren, und wir wissen, dass sie psychisch Trost spenden kann.

Nostalgische Träumerei gegen Einsamkeit

Zum Beispiel kann nostalgische Träumerei die Einsamkeit bekämpfen. Wir wollten einen Schritt weiter gehen und herausfinden, ob diese Emotion auch physiologischen Trost spenden kann.

"Unsere Studie hat gezeigt, dass Nostalgie einer homeostatischen Funktion dient, wenn sie die mentale Simulation von zuvor genossenen Stadien, einschließlich Zustände körperlichen Wohlgefühls, ermöglicht; in diesem Fall, bringt sie uns dazu, uns wärmer zu fühlen, oder unsere Toleranz gegenüber von Kälte zu steigern.

© PSYLEX.de - Quellenangabe: Emotion, Dez. 2012

Was löst nostalgische Gefühle aus? Sich unglücklich fühlen!

05.04.2019 Seit Jahren behaupten psychologische Forschungsarbeiten, dass Nostalgie eine primär positive Emotion ist, die die Stimmung der Menschen heben kann.

Zurückblicken auf "gute Zeiten"

Aber die Psychologen der USC Dornsife haben festgestellt, dass das Gegenteil der Fall sein könnte. Wie in Bruce Springsteens nostalgischem Lied Glory Days blicken die Menschen auf die guten Zeiten zurück, wenn sie mit ihrem aktuellen Leben unzufrieden bzw. unglücklich sind.

Das Psychologen-Team führte mehrere Studien durch, die erfassten, wie häufig sich Menschen nostalgisch fühlten und wie intensiv ihre Gefühle im täglichen Leben waren.

Diese Tagebuchstudien beinhalteten Fragen, ob sie positive oder negative Interaktionen mit Freunden oder Bekannten hatten, positive oder negative Momente erlebten. Sie fragten auch nach Ereignissen, die möglicherweise nostalgische Gefühle auslösen könnten, wie z.B. ob die Teilnehmer ein Lied im Radio gehört hatten, das sie schon lange nicht mehr gehört hatten.

Wenn die Gegenwart eher negativ verläuft

Zusammengefasst zeigen die Resultate: Menschen fühlten sich mit größerer Wahrscheinlichkeit nostalgisch, wenn in der Gegenwart etwas schief gelaufen war bzw. sie unglücklich waren.

Diese negativen Erfahrungen stellen die Nostalgie in einem negativen Licht dar, sagt Psychologe David B. Newman im Journal of Personality and Social Psychology.

An Tagen, an denen sich die Menschen nostalgisch fühlten, berichteten sie, dass sie sich gestresster, depressiver und einsamer fühlten; sie drückten mehr Bedauern aus und grübelten häufiger; sie waren weniger zufrieden mit ihrem Leben und berichteten über ein geringeres Selbstwertgefühl. Sie fühlten sich auch weniger ausgeglichen und ruhig und grübelten am nächsten Tag mehr.

Positive Wechselbeziehung

Obwohl sich die Menschen nach negativen Erfahrungen eher nostalgisch fühlen, fanden die Psychologen eine weitere überraschende positive Wechselbeziehung.

Die Menschen fühlten sich eher nostalgisch an Tagen, an denen sie anderen geholfen hatten, sich an alte Freundschaften oder Musik erinnerten, sich inspiriert fühlten und sich mehr in den sozialen Medien betätigten, schrieben die Forscher.

Basierend auf ihren Analysen der Ergebnisse legen die psychologischen Befunde nahe, dass Nostalgie ein gemischtes Gefühl ist - aber die Mischung ist im Alltag eindeutig eher negativ.

© PSYLEX.de - Quellenangabe: Journal of Personality and Social Psychology - DOI: 10.1037/pspp0000236

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Weitere Artikel, News

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter