Die Ekstase im Gehirn

Löst die Stimulation der dorsalen anterioren Insula des Gehirns Ekstasen aus?

24.06.2019 Gehirnforscher untersuchten drei epileptische Patienten vor einer möglichen Operation, um festzustellen, woher ihre Anfälle stammen. Sie beobachteten, dass diese Patienten nur dann über eine ekstatische Aura berichteten, wenn die dorsale anteriore Insula des Gehirns stimuliert wurde.

Ihre in Brain Stimulation veröffentlichten Befunde unterstützen die wichtige Rolle der dorsalen anterioren Insula bei ekstatischen Erfahrungen.

Ekstatische Momente

Menschen mit ekstatischen Momenten beschreiben diese als glückseliges verändertes Bewusstsein mit einem Gefühl von Hyperrealität, ein Hyperbewusstsein für den gegenwärtigen Moment und ein Gefühl der Vereinigung mit dem Universum. Die Erlangung oder Herstellung dieses psychischen Zustands ist ein Schlüsselbestandteil vieler religiöser Traditionen, schreiben die Neurowissenschaftler.

Einige Patienten mit Epilepsie erleben eine Art Aura, die als "ekstatisch" beschrieben wird. Die Patienten verwenden Begriffe wie "Hyperrealität", "Klarheit", "Evidenz", "Gewissheit", "Verständnis", "Einsicht", "Erleuchtung" oder "Offenbarung", um diesen Zustand zu beschreiben.

Die Insula

insula
Bild: Opercula entfernt; Henry Vandyke Carter

Die Forscher beschreiben drei Patienten mit refraktärer fokaler Epilepsie, denen Sonden in das Gehirn eingeführt worden waren, um festzustellen, woher ihre Anfälle stammen; dies um möglicherweise diese Regionen operativ zu entfernen und ihre Krankheit zu heilen.

Die Hirnforscher um F. Bartolomei von der Aix Marseille Universität untersuchten funktionelle Konnektivitätsveränderungen in mehreren Hirnarealen während der Induktion von ekstatischen Auren durch direkte elektrische Stimulation der dorsalen anterioren Insularinde bei Patienten, denen während ihrer prächirurgischen Untersuchung intrazerebrale Elektroden (Stereotaxie-EEG, SEEG) implantiert wurden.

Diese Patienten wurden anhand des Auftretens von ekstatischen Symptomen ausgewählt, die durch direkte intrazerebrale elektrische Stimulation des antero-dorsalen Teils der Insula ausgelöst wurden.

Stimulation der Insula

Die elektrische Stimulation des Gehirns wurde bipolar für jeden Kontakt in der grauen Substanz während eines Zeitraums von drei Sekunden durchgeführt, um funktionelle Rinden zu kartieren und übliche Anfälle auszulösen.

Es wurde eine Stimulation analysiert, die bei jedem Patienten ekstatische Veränderungen hervorrief. Die funktionelle Konnektivitätsanalyse wurde durchgeführt, indem die Interdependenzen zwischen SEEG-Signalen vor und nach der Stimulation gemessen wurden.

Ekstatische Aura

Jeder Patient berichtete nur dann von einer ekstatischen Aura, wenn die dorsale anteriore Insula stimuliert wurde. Die Forscher maßen die Hirnstromaktivität (EEG) während der Ekstase und fanden heraus, dass die vordere Insula als kritischer Knoten oder Knotenpunkt in der Netzwerkaktivität diente, was darauf hindeutet, dass diese Region auf irgendeine Weise dieses Gefühl erzeugen oder freisetzen kann.

Weitere Forschungsstudien mit gesunden Menschen sollten nun untersuchen, ob diese Region des Gehirns generell für die Auslösung von Ekstasen verantwortlich ist.

© PSYLEX.de - Quellenangabe: Brain Stimulation - DOI: 10.1016/j.brs.2019.06.005

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter