Blei, Bleivergiftung (Gehirn, Psyche)

Klinische Psychologie - Gehirnforschung

Psychisch krank durch Blei

Es wird geschätzt, dass etwa 64 Millionen Häuser in den Vereinigten Staaten immer noch Bleifarbe enthalten und dass 5 bis 15 Millionen davon von der U.S. Department of Housing and Urban Development als "sehr gefährlich" für Gehirn, Psyche und Körper identifiziert worden sind.

Laut der EPA (US Environmental Protection Agency oder USEPA, eine unabhängige Behörde der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika zum Schutz der Umwelt und zum Schutz der menschlichen Gesundheit), sind geschätzte 1,7 Millionen Kinder gegenwärtig von der Vergiftung durch Blei in den Vereinigten Staaten betroffen, und fast 900.000 der betroffenen Kinder sind unter sechs.

Diese Statistik ist sehr wichtig, weil die Symptome der Bleivergiftung bei Kindern mehreren "psychiatrischen Krankheiten" ähneln, die in den Vereinigten Staaten (und anderen westlichen Ländern) seit einiger Zeit steigen. (Weitere Informationen zu den Auswirkungen von Umweltgiften auf die Gehirnentwicklung.)

Auswirkungen, Folgen

Kinder mit hohen Blei-Werten können

Ein Kind, das diese Art des Verhaltens heute zeigt, würde wohl wahrscheinlich von einem Arzt die Diagnose, psychisch krank mit der Aufmerksamkeitsdefizitstörung (ADHS / ADS) diagnostiziert bekommen und prompt auf Ritalin oder andere psychotrope Medikamente / Psychopharmaka gesetzt.

Kinder mit hohen Blei-Werten

Kinder mit hohen Blei-Werten fallen mit viel höherer Wahrscheinlichkeit negativ im Schulsystem auf, haben Lesebehinderungen und zeigen strafbares Verhalten. Herbert Needleman, M.D., ein Professor der Psychiatrie und Pädiatrie an der Universität von Pittsburgh führte eine Studie mit beinahe 2.000 Kindern in Boston durch.

Er stellte fest, dass Mädchen mit erhöhten Bleiwerten wahrscheinlicher eine schlechtere Konzentration und einen 'unflexiblen und unpassenden Ansatz Aufgaben zu lösen' zeigten, während Jungen wahrscheinlicher Schwierigkeiten mit einfachen Zielen, Anweisungen und Sequenzen von Anweisungen zu haben schienen.

Dr. Needleman schloss: "....Unsere Befunde tragen weitere Belege dazu bei, dass sogar ein niedrigeres Niveau von Blei-Exposition oder seinen Korrelaten, Kindern ein gesteigertes Risiko für Schwierigkeiten in der Schule bringen."

Es ist wichtig zu bemerken, dass Blei-Exposition in der Kindheit zu Nebenwirkungen bis ins Erwachsenenalter führen kann. Eine Studie von Stokes, et al., zeigte, dass eine 281-köpfige Gruppe junger Erwachsener, die Blei in der Kindheit ausgesetzt worden waren, signifikante Anzeichen für ungünstiges neurobehaviorales Verhalten, also für psychische Störungen bzw. Krankheiten, 20 Jahre nach der Blei-Expositon zeigten.

Wo ist das Blei?

Während Blei aus der Benzinversorgung entfernt worden ist, ist die Hauptquelle der Verschmutzung, bleiverseuchte Farbe, in der immens viel Blei zusammengerührt wurde. Abblätternde Partikel und mikroskopischer Staub der Farbe kontaminier(t)en für viele Jahre die Häuser und können in größeren Mengen während Renovierungen freigegeben werden.

Zusätzliche Quellen für Blei sind Wasserleitungen, Pestizide, Fabrikemissionen, Kosmetika und einige 'Heilmittel'.
Quelle: San Francisco Preventative Medical Group, Jan. 2012

Psychisch krank durch Bleivergiftung

Nicht nur ist Blei ein zellulares Toxin, es tritt auch gegen Kalzium im Körper an, was verschiedene Defekte im Kalziumstoffwechsel, einschließlich einer Verminderung der Neurotransmitter-Freisetzung im Gehirn und Blockade von Kalziumkanälen verursachen kann.

Das Zentralnervensystem scheint am meisten von der Toxizität des Bleis beeinflusst zu werden, und dies könnte die vielen neuropsychiatrischen Symptome erklären, die bei Exposition mit diesem Schwermetall in Erscheinung treten.

Neuropsychiatrische Symptome chronischer Exposition gegenüber Blei

Warum sind einige Personen für Schwermetall-Toxizität anfälliger als andere? Man muss sich immer daran erinnern, dass jede Person eine einzigartige Physiologie hat, und sie kann ein inhärent starkes oder schwaches Entgiftungssystem haben, um einer Exposition gegenüber Schwermetall entgegenzutreten.

Außerdem ist herausgefunden worden, dass eine schlechte Ernährung mit Eisen- oder Kalziummangel die Symptome von Bleivergiftungen verschlimmern kann.

Symptome

Neuropsychiatrische bzw. psychische Symptome chronischer Exposition gegenüber Blei beinhalten:

Blei kann durch den Gastrointestinaltrakt absorbiert und auch in Form kleiner Partikel inhaliert werden.

Chronische Exposition gegenüber Blei kann zu signifikanter Ansammlung im Gehirn, Weichgewebe und Knochen führen. Blei, das sich im Skelett angesammelt hat, kann für viele Jahre dort bleiben und das Blei wird dann langsam zurück in den Blutkreislauf über einen langen Zeitraum freigegeben.
Quelle: San Francisco Preventative Medical Group, Jan. 2012

Erfahrungen, Kommentare, Fragen

Energiesparlampen

18.04.15 Kommentar von gast:

wurde denn schon einmal überprüft, ob Psychische Störungen auch was mit den "so hoch gelobten Energiesparlampen" zu tuen haben kann. Ein kleiner Defekt an diesen Lampen setzt Quecksilberdämpfe frei, die große Schädigungen am Gehirn hervorrufen können!

Ähnliche Artikel

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter