Zucker und die Stimmung

Gesundheitspsychologie

News und Forschungsartikel, die sich mit den Auswirkungen des Zuckers auf Stimmung / Stimmungsschwankungen beschäftigen.

Einen "Zuckerrausch" gibt es nicht - Zucker verschlechtert eher die Stimmung, anstatt sie zu verbessern

05.04.2019 Zucker verbessert die Stimmung nicht und kann die Stimmung sogar verschlechtern, weniger wach und müde machen laut einer in Neuroscience & Biobehavioral Reviews veröffentlichten Forschungsarbeit.

Mythos des "Zuckerrausches"

Zuckerkristalle
Zuckerkristalle - Bild: Jan Homann (Wiki)

Die Psychologen um Konstantinos Mantantzis vom Fachbereich Psychologie der Humboldt Universität, Berlin untersuchten den Mythos des "Zuckerrausches": Kann Zucker wirklich eine bessere Stimmung hervorrufen?

Anhand von Daten aus 31 veröffentlichten Studien mit fast 1.300 Erwachsenen überprüften sie die Wirkung von Zucker auf verschiedene Aspekte von Psyche und Stimmung, darunter Wut, Wachsamkeit, Depression und Müdigkeit.

Sie überlegten auch, wie bestimmte Faktoren - wie die Menge und Art des konsumierten Zuckers - die Stimmung beeinflussen könnten und ob anspruchsvolle geistige und körperliche Aktivitäten einen Unterschied machten.

Die Forscher fanden heraus:

© PSYLEX.de - Quellenangabe: Neuroscience & Biobehavioral Reviews - DOI: 10.1016/j.neubiorev.2019.03.016

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Weitere Forschungsartikel, News

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter