Konzentration (Psychologie)

Psychologie-Lexikon - Kognitive Psychologie

Forschung und News zum Thema Konzentration, der Fokussierung der Aufmerksamkeit auf bestimmte Handlungen.

Kaugummis helfen bei der Konzentration

Forscher haben entdeckt, dass ein Kaugummi helfen kann, sich länger auf Aufgaben zu konzentrieren, die eine andauernde Überwachung erfordern.

Verbesserung bei visuellen Gedächtnisaufgaben

Die neue Studie baut auf frühere Untersuchungen auf, die entdeckten, dass Kaugummis die Konzentration bei visuellen Gedächtnisaufgaben verbessern können.

In der neuen Forschungsstudie konzentrierten sich die Forscher auf den potenziellen Nutzen von Kaugummikauen während einer akustischen Gedächtnisaufgabe.

kaugummiautomat

Akustischer Test des Kurzzeitgedächtnis

"Es ist bekannt, dass das Kauen von Kaugummis in einigen Bereichen der Kognition nützlich sein kann. In unserer Studie konzentrierten wir uns auf eine Audioaufgabe, die auf den Abruf aus dem Kurzzeitgedächtnis abzielte. Wir wollten sehen, ob Kaugummikauen die Konzentration verbessern würde; besonders in den letzteren Phasen der Aufgabe, "sagte Co-Studienautorin Kate Morgan.

Die Forscher teilten 38 Teilnehmer zwei Gruppen zu. Beide Gruppen bearbeiteten eine 30 minütige akustische Aufgabe, bei der sie einer vorgelesenen Liste von zufälligen Zahlen von 1-9 zuhören sollten.

Den Teilnehmern wurden dann Punkte gegeben, abhängig davon wie schnell und richtig sie ungerade-gerade-ungerade Zahlenreihen erkannten (z.B. 7-2-1).

Kaugummikauen verbesserte Ergebnisse

Die Forscher entdeckten, dass kaugummikauende Teilnehmer schnellere Reaktionszeiten und häufiger richtige Ergebnisse zeigten, als die Teilnehmer, die nicht Kaugummi kauten. Dies zeigte sich besonders gegen Ende der Aufgaben.

© PSYLEX.de - Quellenangabe: The British Journal of Health Psychology; Mai 2015

Bereits ein kurzer Blick ins 'Grüne' kann die Konzentration verbessern

26.05.2015 Eine Studie der Universität von Melbourne hat gezeigt, dass ein nur 40 sekündiger Blick auf ein grasbewachsenes Dach eines Gebäudes vor dem eigenen Fenster die Konzentration merklich erhöhen kann.

In der Studie erhielten 150 Studenten eine langweilige, die Konzentration schwächende, Aufgabe. Nach der Hälfte der Zeit durften sie eine Pause machen. 75 der Teilnehmer konnten dabei auf eine blühende Wiese auf einem Gründach vor dem Fenster schauen, die anderen 75 mussten dagegen ein kahles Betondach angucken.

Stärkung der mentalen Ressourcen

Nach der Pause machten die Versuchspersonen, die eine grüne Aussicht hatten deutlich weniger Fehler und demonstrierten eine überlegene Konzentration bei der zweiten Hälfte der Aufgabe verglichen mit denjenigen, die auf das Betondach sahen.


Das grüne Dach bedeutete eine stärkende Erfahrung, die die mentalen Ressourcen der Aufmerksamkeitskontrolle ansteigen ließ, sagte Autorin Dr. Kate Lee. "Nur ein Moment 'im Grünen' könne müden, unkonzentrierten Menschen bzw. Arbeitern Auftrieb geben.

Mikro-Pausen

Die Forschungsstudie konzentrierte sich auf sehr kurze Pausen, die während des Tages spontan auftreten.

Es ist wirklich wichtig, diese Mikro-Pausen zu haben. Viele Menschen machen sie ganz natürlich, wenn sie gestresst oder müde sind, fügte Dr. Lee hinzu. "Es gibt einen Grund, warum Sie aus dem Fenster schauen und die Natur suchen; es kann Ihnen helfen, sich wieder auf Ihre Arbeit zu konzentrieren, und eine gute Leistung über den Arbeitstag zu erhalten."

Städteplaner überall auf der Welt berücksichtigen langsam die Vorteile von grünen Dächern und wir hoffen, dass die Zukunft unserer Städte eine sehr grüne sein wird, sagte sie in der Zeitschrift Journal of Environmental Psychology.

Das nächste Forschungsprojekt von Dr. Lee und ihrem Team will untersuchen, ob der Anblick grüner Umgebungen Menschen hilfreicher und kreativer macht.

© PSYLEX.de - Quellenangabe: Universität Melbourne, Journal of Environmental Psychology; Mai 2015

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Ähnliche Artikel, News

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter