Musik gegen Schmerzen

Musikpsychologie

Weniger Schmerzen und Angst nach Operation durch Musik

Laut einer aktuellen in der Zeitschrift The Lancet veröffentlichten Studie ist Musik eine nicht-invasive, sichere und kostengünstige Intervention, die Schmerzen, Schmerzmittel, Stress und Angst nach einer Operation verringern kann.

musik-kopfhoerer
Bild: Gerd Altmann

Die Forscher von der Queen Mary University untersuchten in einer systematischen Überprüfung und Meta-Analyse 73 Studien mit fast 7.000 Teilnehmern darauf, ob Musik die Erholung nach chirurgischen Eingriffen verbessert.

Die Teilnehmer waren erwachsene Patienten, die mit oder ohne Anästhesie operiert worden waren. Ausgeschlossen wurden Daten zu Operationen am zentralen Nervensystem, Kopf und Hals (wegen der möglichen Hörschäden).

Es zeigte sich, dass Musik die postoperativen Schmerzen, Angst und die Menge der eingesetzten Schmerzmittel verringerte und die Patientenzufriedenheit erhöhte. Die Dauer des Aufenthalts unterschied sich jedoch nicht.

Subgruppenanalysen zeigten, dass die Wahl der Musik und der Zeitpunkt (Musik vor, während, nach der Operation) keine Unterschiede für die Ergebnisse bedeuteten. Selbst bei Patienten unter Vollnarkose wurden diese Effekte beobachtet.

© PSYLEX.de - Quellenangabe: Queen Mary University, The Lancet; August 2015

Musik lindert Schmerzen und Ängste bei operierten Patienten

24.04.2018 Musik kann Ängste und Schmerzen bei invasiven chirurgischen Operationen lindern laut einer Analyse aller relevanten randomisierten, kontrollierten und seit 1980 veröffentlichten Studien.

92 Studien mit insgesamt 7.385 Patienten wurden in die Analyse des BJS (British Journal of Surgery) einbezogen.

Musikinterventionen verringerten Angst und Schmerzen im Vergleich zu den Kontrollen signifikant, was einem Rückgang von 21 mm bei Angst und 10 mm bei Schmerzen auf einer visuell-analogen 100-mm-Skala entsprach.

Es gab keinen signifikanten Zusammenhang zwischen der Wirkung von Musikinterventionen und Alter, Geschlecht, Wahl und Zeitpunkt der Musik und Art der Anästhesie.

Musikalische Interventionen während der Vollnarkose verringerten die Schmerzen im Vergleich zu den Kontrollen (MD -0-41; P < 0-001) signifikant.

Dieses Ergebnis macht es nun möglich, Richtlinien für die Durchführung von Musikinterventionen rund um operative Eingriffe zu schaffen, schreiben die Studienautoren um A. Y. R. Kühlmann vom Erasmus MC-Sophia Children's Hospital in den Niederlanden.

© PSYLEX.de - Quellenangabe: British Journal of Surgery; https://doi.org/10.1002/bjs.10853

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter