Lebensziele (Psychologie)

Volitionspsychologie

Größeres psychologisches Wohlbefinden durch Verfolgung realistischer Lebensziele

18.02.2019 Es ist allgemein bekannt, dass Ziele das Verhalten über die gesamte Lebensdauer anregen und steuern. Eine in European Journal of Personality veröffentlichte Studie untersuchte differenziert die Auswirkungen von Lebenszielen bei Erwachsenen.

Inhalt, Dynamik der Lebensziele und psychisches Wohl

Um besser zu verstehen, wie Ziele im Erwachsenenalter in das Leben der Menschen eingebettet sind, untersuchte die vorliegende Forschung

Die Forscher um Janina Larissa Bühler vom Fachbereich Psychologie der Universität Basel nahmen an, dass Menschen diese Ziele als wichtig und erreichbar einschätzen, die es ihnen ermöglichen, Entwicklungsaufgaben zu meistern; dass sie ihre Ziele an die persönlichen Fähigkeiten anpassen und dass diese Lebensziele das psychologische Wohlbefinden nach 2 und 4 Jahren vorhersagen.

ziel
Bild: Gerd Altmann

Die Stichprobe umfasste 973 Personen (18-92 Jahre alt, M = 43 Jahre), von denen 637 zwei Jahre später und 573 vier Jahre später teilnahmen. Die Zielrelevanz und das Wohlbefinden wurden bei allen Ereignissen und die Zielerreichbarkeit bei den ersten beiden Ereignissen bewertet.

Die Ergebnisse zeigten, dass das Alter negativ mit der Bedeutung und Erreichbarkeit von persönlichen Wachstums-, Status- und Arbeitszielen verbunden war, aber positiv mit der Bedeutung und Erreichbarkeit von Zielen des prosozialen Engagements.

Der Zusammenhang zwischen Zielbedeutung und Erreichbarkeit war im Laufe der Zeit weitgehend bidirektional; und Zielerreichbarkeit war - eher als Zielbedeutung - positiv mit dem späteren psychischen Wohlbefinden verbunden.

Realisierbarkeit und Alter

Mit anderen Worten:

  1. Wenn jemand seine persönlichen Ziele als realisierbar wahrnimmt, ist dies ein Hinweis für späteres psychologisches bzw. emotionales Wohlbefinden.
  2. Welche Lebensziele stehen in welchem Alter im Vordergrund?: "Je jünger die Befragten, desto wichtiger schienen ihnen Ziele wie persönliches Wachstum, Status, Arbeit und gute soziale Beziehungen. Und je älter sie waren, desto bedeutender waren für sie soziales Engagement und Gesundheit", schließen die Psychologen.

© PSYLEX.de - Quellenangabe: European Journal of Personality - DOI: 10.1002/per.2194

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Weitere News aus der Forschung

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter