Selbstwertgefühl älterer Menschen / im Alter

Persönlichkeitspsychologie

Je älter der Mensch, desto höher das Selbstwertgefühl: Altersunterschiede im Selbstwertgefühl in Japan

25.09.2020 Das Selbstwertgefühl bleibt nicht lebenslang konstant, sondern verändert sich mit der Entwicklung des Menschen.

Zahlreiche Studien zu diesem Thema - vor allem in den Vereinigten Staaten - haben gezeigt, dass das Selbstwertgefühl in der Kindheit hoch ist, in der Adoleszenz abnimmt, dann aber im Erwachsenenalter wieder zunimmt, in den 50er und 60er Jahren seinen Höhepunkt erreicht und danach abnimmt.

Studien in Japan haben nahegelegt, dass die Selbstliebe, die ein Aspekt des Selbstwertgefühls ist, über verschiedene Altersgruppen hinweg einen ähnlichen Verlauf nimmt.

alter-mensch-zufrieden
Bild: janeb13 (pixabay)

Untersuchungen haben gezeigt, dass das Selbstwertgefühl in Japan bis zum 69. Lebensjahr nicht abnimmt, aber es könnte danach abnehmen. Darüber hinaus kann ein Rückgang im Selbstwertgefühl (wie es in den westlichen Nationen zu beobachten ist) in Japan fehlen.

Yuji Ogihara von der Universität Tokio und Takashi Kusumi von der Universität Kyoto führten eine groß angelegte Studie durch, in der die Altersunterschiede im Selbstwertgefühl von der Jugend bis ins hohe Alter, einschließlich Selbstliebe und Selbstkompetenz, bei einer breiteren Stichprobe von Menschen, darunter Befragte ab 70 Jahren, umfassend untersucht wurden.

Sie analysierten die Daten von 6.113 Personen (2.996 Männer und 3.117 Frauen) im Alter von 16 bis 88 Jahren.

Zunahme des Selbstwertgefühls bis ins hohe Alter

Die Ergebnisse zeigen, dass das Selbstwertgefühl in der Jugend gering ist, aber vom Erwachsenenalter bis ins hohe Alter kontinuierlich bei Männern und Frauen zunimmt.

Die Veränderungen von der Adoleszenz bis ins mittlere Alter stimmten mit den Ergebnissen früherer Untersuchungen in Europa und den Vereinigten Staaten überein, aber im Gegensatz zu früheren Studien gab es ab den 50er Jahren keinen Rückgang des Selbstwertgefühls.

Daher deuten die Ergebnisse dieser Forschung darauf hin, dass der Entwicklungsverlauf des Selbstwertgefühls in verschiedenen Kulturen unterschiedlich verlaufen kann.

Demut

Frühere Forschungsarbeiten betonen, dass eine der Ursachen für den Rückgang des Selbstwertgefühls nach dem mittleren Alter in Europa und den Vereinigten Staaten darin besteht, dass ältere Menschen ihre Einschränkungen und Fehler akzeptieren, was dazu führt, dass sie ein bescheideneres, einfacheres und ausgewogeneres Selbstbild haben.

Andererseits haben Berichte gezeigt, dass die Menschen in Japan bereits vor dem mittleren Alter ein demütigeres Selbstbild haben. Dies könnte der Grund für den fehlenden Rückgang des Selbstwertgefühls in dieser Studie sein, schlägt Ogihara vor.

Respekt vor dem Alter; das System und die Kultur

Andere Faktoren, die zu kulturellen Unterschieden führen können, darunter der Umgang des Systems mit den Senioren und die Kultur des Respekts vor dem Alter, bedürfen weiterer eingehender Untersuchung, schließen die Wissenschaftler.

© PSYLEX.de - Quellenangabe: Frontiers in Public Health (2020). DOI: 10.3389/fpubh.2020.00132

Weitere News aus der Forschung

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter