Einsam am Lebensende

Sozialpsychologie

Wie sich die Einsamkeit auf die Erfahrungen am Ende des Lebens auswirkt

04.03.2020 In einer Studie mit US-Amerikanern im Alter von über 50 Jahren, die zwischen 2004 und 2014 starben, wurden Personen, die aufgrund der Umfrageergebnisse als einsam charakterisiert wurden, durch mehr Symptome belastet und erhielten eine intensivere Betreuung am Lebensende im Vergleich zu nicht-einsamen Menschen.

In der im Journal of the American Geriatrics Society veröffentlichten Studie mit 2.896 Teilnehmern war ein Drittel der Menschen einsam; die Forscher benutzten dazu die Revised University of California, Los Angeles Loneliness Scale.


Bild: Omer Yousief

Neben der erhöhten Wahrscheinlichkeit, am Ende des Lebens belastende Symptome zu erleiden, nahmen einsame Personen in den letzten zwei Lebensjahren häufiger lebenserhaltende Maßnahmen in Anspruch (35,5% gegenüber 29,4%) und starben mit größerer Wahrscheinlichkeit in einem Pflegeheim (18,4% gegenüber 14,2%) im Vergleich zu als nicht einsam bewertete Personen.

Es wurden jedoch keine bedeutsamen Unterschiede bei anderen Werten der Intensivpflege (späte Hospiz-Aufnahme, Anzahl der Krankenhauseinweisungen oder Dialyse-Nutzung) oder der Wahrscheinlichkeit einer Vorausplanung der Pflege beobachtet.

Einsamkeit ist ein allgegenwärtiges psychosoziales Phänomen mit tiefgreifenden Auswirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden älterer Menschen während der gesamten Lebenszeit und insbesondere am Lebensende, sagte Hauptautorin Nauzley Abedini von der University of Michigan.

Wir müssen mehr tun - als Anbieter von Gesundheitsleistungen, aber auch als Gesellschaft - um die Einsamkeit nicht nur während des Sterbeprozesses, sondern vor dem Ende des Lebens zu untersuchen und hier einzugreifen, schloß sie.

© PSYLEX.de - Quellenangabe: Journal of the American Geriatrics Society - http://dx.doi.org/10.1111/jgs.16354

Schreiben Sie uns >> hier << über Ihre Erfahrungen und lesen Sie die Erfahrungsberichte zu diesem Thema.

Weitere Artikel, News

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter