Überzeugen / Überreden (Psychologie)

Kommunikationspsychologie - Kognitive Psychologie

Forschung und News zur Psychologie des Überzeugens bzw. Überredens.
Überzeugen: Jemanden durch Argumente dahin bringen, dass er etwas für wahr oder notwendig hält;
Überreden: Jemanden durch 'eindringliches Zureden' dahin bringen, dass er etwas für notwendig hält oder etwas tut;

Persönlichkeit: Wer ist anfälliger für Überzeugungsarbeit / Überredungskünste?

24.05.2019 Psychologen der Edge Hill Universität in England haben geholfen, Persönlichkeitsmerkmale zu identifizieren, die Menschen anfälliger (oder weniger anfällig) für 'Überzeugungsarbeit' bzw. 'Überredungskünste' machen als andere.

Helen Wall vom Fachbereich für Psychologie und Kollegen baten 316 Personen, Online-Fragebogen auszufüllen, die ihre Persönlichkeitsmerkmale erfassten und zeigten, wie leicht sie überzeugt werden können.


Bild: Takuro Obara

Daraus identifizierten sie drei Persönlichkeitsprofile, die sie ängstlich, malevolent (bösartig, heimtückisch) und sozial angepasst nannten.

Ängstlicher Typ

Der Typ 'ängstlich', der normalerweise schüchtern, sozial gehemmt und ängstlich ist, folgt eher der Menge und kann leichter von Autoritätspersonen überredet werden, etwas zu tun.

Malevolenter Typ

Personen mit einer extrovertierten, selbstorientierten und manipulativen Persönlichkeit (Malevolent-Profil) waren weniger anfällig dafür, von Autoritätspersonen beeinflusst zu werden, weniger bereit, einen Gefallen zu erwidern und konnte eher überzeugt werden, wenn etwas nur für eine begrenzte Zeit verfügbar war.

Sozial angepasster Typ

Schließlich fanden sie heraus, dass sympathische, extrovertierte und gewissenhafte Menschen mit größerer sozialer Adaptionsfähigkeit eher zu etwas überredet werden konnten, wenn es ihm/ihr half, das Engagement für etwas aufrechtzuerhalten, was er/sie zuvor getan hat.

Anstatt Persönlichkeitsmerkmale isoliert zu betrachten, hat die Studie die Big-5, Dunkle Triade und Type D Persönlichkeitsskalen benutzt und in Bezug auf Cialdinis Überzeugungsmodell angesehen, schreiben die Psychologen im Fachblatt Personality and Individual Differences.

© PSYLEX.de - Quellenangabe: Personality and Individual Differences - https://dx.doi.org/10.1016/j.paid.2018.11.003

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Ähnliche Artikel, News

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter