Soziale Selbstsicherheit von Männern gegenüber Frauen

Sozialpsychologie

Forschung/Newsartikel zur Selbstsicherheit von Männern gegenüber Frauen

Kann ein Selbstsicherheitstraining die Erfolgschancen im Dating für Männer bei Frauen erhöhen?

18.07.2020 Viele Männer, denen eine natürliche Selbstsicherheit oder die entsprechenden Erfolge bei Frauen fehlen, greifen oft zu Selbsthilfebüchern, -Videos oder besuchen Seminare zur Stärkung des Selbstvertrauens.

Wahrnehmung der Selbstsicherheit anderer

Während sich die meisten Studien darauf konzentriert haben, wie Menschen ihr eigenes Selbstvertrauen erkennen, ist über die Wahrnehmung des sozialen Selbstvertrauens von Männern durch andere wenig bekannt.

Diese Selbstsicherheit beeinflusst Bewertungen und beziehungsbezogene Ergebnisse in sozialen Situationen erheblich, sagt Joshua Ackerman vom Fachbereich Psychologie der Universität Michigan.

Menschen sind in der Lage, die Selbstsicherheit anderer wahrzunehmen, und sie schätzen diese Qualität auch sehr, sagt Ackerman im Fachblatt Journal of Personality.

Soziale Selbstsicherheit ist trainierbar

dating
Bild: Emilie Hendryx (pixabay)

Die Psychologen untersuchten, ob das soziale Selbstvertrauen von Männern im Chat mit Frauen durch ein Video-Tutorial verbessert werden kann und ob die Männer dadurch von den Frauen als begehrenswerter eingestuft werden.

In drei Studien chatteten 235 Frauen mit Männern, die ein Tutorial über den Umgang mit Speed-Dating-Chats erhalten oder eben nicht erhalten hatten. Die durch Tutorials geschulten Männer fühlten sich selbstbewusster, wenn sie in die Chats gingen, und die Frauen nahmen diese Männer als selbstsicherer, hochrangiger und dominanter wahr, wie die psychologischen Befunde zeigten.

Soziale Selbstsicherheit ist trainierbar ... und kann die Ergebnisse sozialer Interaktionen beeinflussen, sagt Hauptautor Norman Li vom psychologischen Fachbereich der Singapore Management University.

Kehrseite des Selbstsicherheitstrainings

Die Untersuchung zeigte aber auch eine potenzielle Kehrseite des Trainings für soziale Situationen auf.

Erfuhren die Frauen, dass ein Partner ein Selbstsicherheitstraining absolviert hatte, um bei diesen Begegnungen effektiv mit Frauen zu sprechen und sie anzuziehen, führte dies zu einer geringeren Einschätzung der romantischen Begehrlichkeit der Männer und der Wahrscheinlichkeit, als langfristiger (aber nicht als kurzfristiger) Partner ausgewählt zu werden, da die wahrgenommene Vertrauenswürdigkeit geringer war, zeigt die Studie.

Darüber hinaus erhöhte ein größeres soziales Vertrauen nicht nur die romantische Begehrtheit und positivere Ergebnisse, sondern war auch mit einer stärkeren Wahrnehmung von Status und Dominanz verbunden. Diese beiden Eigenschaften führten jedoch nicht zu einer größeren romantischen Erwünschtheit oder einer zugewandteren Haltung.

Laut Ackerman stimmt dies mit der Hypothese überein, dass Frauen über spezifische Eigenschaften wie den sozialen Status und die Dominanz, die dieses Vertrauen suggeriert, hinaus gewachsene romantische Präferenzen für soziale Sicherheit per se besitzen könnten.

© PSYLEX.de - Quellenangabe: Journal of Personality (2020). DOI: 10.1111/jopy.12568

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Weitere Artikel, News

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter