Psychopharmaka bei Alzheimer Krankheit

Psychotrope Polypharmazie ist bei Alzheimer verbreitet

08.10.2018 Bis zur Hälfte der Menschen mit Alzheimer-Krankheit verwenden ein Psychopharmakon, und jeder fünfte Mensch nimmt zwei oder mehr Psychopharmaka gleichzeitig ein laut einer in European Neuropsychopharmacology veröffentlichten Studie.

Häufigkeit

Die Verabreichung von psychotropen Medikamenten war bei Menschen mit Alzheimer Krankheit (AK) bereits fünf Jahre vor der Diagnose häufiger, und der Unterschied zu Menschen ohne AK nahm zum Zeitpunkt der Diagnose zu. Vier Jahre nach der Diagnose war die Einnahme psychotroper Medikamente bei Personen mit AK dreimal so häufig wie bei Vergleichspersonen.

Antipsychotika

Bei den Psychopharmaka war der Einsatz von Antipsychotika bei AK-Patienten fast achtmal häufiger als bei Vergleichspersonen. Es gab keine Unterschiede bei der Verwendung von Benzodiazepinen und verwandten Medikamenten.

Polypharmazie

Der Einsatz von mindestens zwei Psychopharmaka war vier Jahre nach der Diagnose dreimal häufiger bei Menschen mit Alzheimer-Krankheit.

Die häufigste Kombination war ein Antidepressivum zusammen mit einem Antipsychotikum oder einem Benzodiazepin.

Die Verwendung von Erstlinien-Anti-Demenz-Medikamenten, nämlich Acetylcholinesterase-Inhibitoren, war mit einem verminderten Risiko einer psychotropen Polypharmazie verbunden, während der Einsatz von Memantin mit einem erhöhten Risiko verbunden war.

Der gleichzeitige Konsum mehrerer Psychopharmaka ist beunruhigend, da frühere Studien gezeigt haben, dass es einen Zusammenhang zwischen mehreren Nebenwirkungen und dem Konsum von psychotropen Medikamenten bei älteren Personen und Menschen mit Demenz gibt, sagt Professor Sirpa Hartikainen von der Universität Ostfinnland.

In vielen Ländern wird empfohlen, Personen mit Alzheimer-Krankheit einen Acetylcholinesterase-Hemmer zu verschreiben, wenn es keine Kontraindikation zur Anwendung gibt.

Die Studie analysierte die Daten von 70.718 in Finnland lebenden Personen, bei denen im Zeitraum 2005-2011 Alzheimer diagnostiziert wurde.

© PSYLEX.de - Quellenangabe: European Neuropsychopharmacology (2018). DOI: 10.1016/j.euroneuro.2018.04.005

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Weitere News aus der Forschung

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter