Atypische Antidepressiva

Stimmungsaufhellende Psychopharmaka - Thymoleptika

Definition

Definition: Atypische Antidepressiva sind nicht typisch - sie passen nicht in andere Klassen von Antidepressiva. Es sind jeweils einzigartige Medikamente, die auf unterschiedliche Weise wirken. (s.a.: alphabetische Liste aller eingesetzten Antidepressiva)

Wie atypische Antidepressiva wirken

atypische antidepressiva

Atypische Antidepressiva lindern Depressionen, indem sie chemische Botenstoffe (Neurotransmitter) beeinflussen, die zur Kommunikation zwischen Gehirnzellen verwendet werden. Wie die meisten Antidepressiva wirken atypische Antidepressiva, indem sie letztlich Veränderungen in der Gehirnchemie und Kommunikation in den Schaltkreisen der Hirnnervenzellen bewirken, die dafür bekannt sind, die Stimmung zu regulieren und Depressionen zu lindern.

Atypische Antidepressiva verändern den Spiegel eines oder mehrerer Neurotransmitter, wie Dopamin, Serotonin oder Noradrenalin.

Liste der eingesetzen atypischen Antidepressiva

Zum Einsatz bei Depressionen und anderen psychischen Erkrankungen kommen diese atypischen Antidepressiva:

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen können bei Antidepressiva (AD) auftreten, einschließlich atypischer AD, obwohl einige Menschen möglicherweise keine bekommen. Einige Nebenwirkungen können nach einiger Zeit verschwinden, während andere einen dazu bringen können, ein anderes Medikament auszuprobieren.

Aufgrund der unterschiedlichen Wirkungsweise atypischer Antidepressiva hat jedes einzelne Präparat seine eigenen Eigenschaften und unterschiedliche mögliche Nebenwirkungen. Zum Beispiel:

Welches Antidepressivum für Sie am besten geeignet ist, hängt von einer Reihe von Faktoren ab, wie z.B. Ihren Symptomen und anderen gesundheitlichen Problemen, die Sie haben können. Fragen Sie Ihren Arzt und Apotheker nach den häufigsten Nebenwirkungen Ihres spezifischen Antidepressivums und lesen Sie den Beipackzettel, der mit dem Präparat ausgeliefert wird.

Warnhinweise und Sicherheit

Atypische Antidepressiva sind für die meisten Menschen sicher. Unter Umständen können sie jedoch zu Problemen führen. Zum Beispiel:

Bei Antidepressiva, die Schläfrigkeit verursachen, seien Sie vorsichtig bei Aktivitäten, die von Ihnen Wachsamkeit verlangen, wie z.B. das Fahren eines Autos, bis Sie wissen, wie das Medikament auf Sie wirkt.

Andere Themen, die Sie mit Ihrem Arzt besprechen sollten, bevor Sie ein atypisches Antidepressivum einnehmen, sind unter anderem:

Antidepressiva und Schwangerschaft

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die Risiken und den Nutzen der Verwendung spezifischer Antidepressiva. Einige AD können Ihrem Baby schaden, wenn Sie sie während der Schwangerschaft oder während der Stillzeit einnehmen.

Wenn Sie ein Antidepressivum einnehmen und erwägen, schwanger zu werden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin über die möglichen Risiken. Hören Sie nicht auf, Ihre Medikamente einzunehmen, ohne zuerst Ihren Arzt zu kontaktieren, da das Absetzen ein Risiko für Sie darstellen kann.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Wenn Sie ein atypisches Antidepressivum einnehmen, informieren Sie Ihren Arzt über alle anderen verschreibungspflichtigen oder rezeptfreien Medikamente, pflanzlichen oder andere Ergänzungsmittel, die Sie einnehmen. Einige Antidepressiva können in Kombination mit bestimmten Medikamenten oder pflanzlichen Nahrungsergänzungsmitteln gefährliche Wechselwirkungen hervorrufen.

Serotonin-Syndrom

Selten kann ein atypisches Antidepressivum dazu führen, dass sich ein hoher Serotoninspiegel im Körper ansammelt. Das Serotonin-Syndrom tritt am häufigsten auf, wenn zwei Medikamente kombiniert werden, die den Serotoninspiegel erhöhen. Dazu gehören andere Antidepressiva, bestimmte Schmerz- oder Kopfschmerzmedikamente und das Pflanzenpräparat Johanniskraut.

Zu den Symptomen des Serotonin-Syndroms gehören Angst, Unruhe, Schwitzen, Verwirrung, Zittern, Unruhe, Koordinationsprobleme und eine schnelle Herzfrequenz. Suchen Sie sofortige medizinische Hilfe, wenn Sie eines dieser Symptome haben.

Schreiben Sie uns >> hier << über Ihre Erfahrungen und lesen Sie die Erfahrungsberichte / Kommentare zu diesem Thema.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter