Tetrazyklische Antidepressiva (Tetrazyklika)

Tetrazyklische Antidepressiva (Tetrazyklika) sind eine Klasse von Antidepressiva, die nach ihrer tetrazyklischen chemischen Struktur benannt wurden. Sie enthalten vier Atomringe und sind eng mit den trizyklischen Antidepressiva (Trizyklika) verwandt, die drei Atomringe enthalten.

Tetrazyklische Antidepressiva sind Psychopharmaka, die in der Therapie von depressiven Störungen zum Einsatz kommen.

Tetrazyklika-Liste

Chemische Strukturformel des Tetrazyklischen Antidepressivums Mianserin
Bild: Chemische Strukturformel
von Mianserin

Medikamente, die vier Ringe enthalten, die nicht alle miteinander verbunden sind, aber manchmal immer noch als Tetrazyklikum klassifiziert werden, beinhalten:

Diverse

Zu den Medikamenten, die vier Ringe enthalten, die nicht alle miteinander verbunden sind, aber dennoch als tetrazyklisch eingestuft werden können, gehören:

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter