Neuroleptika, Antipsychotika
Erfahrungen, Erfahrungsberichte

Antipsychotisch wirkende Psychopharmaka

Erfahrungen, Erfahrungsberichte zum Thema Neuroleptika, Antipsychotika

Nebenwirkungen in Kauf nehmen?

02.09.2014 - Kommentar von Christian Alexander T.:

Neuroleptika wirken bei mir ganz gut, aber die Nebenwirkungen sind doch enorm. Und da ich keine Psychose habe, stellt sich natürlich immer die Frage, ob die NW in Kauf zu nehmen sind.

Einsatz bei Psychosen - Erfahrungsbericht

14.04.2018 Kommentar von Tamara:

Guten Tag

Auch ich musste bereits zum 2. Mal Neuroleptika wegen einer Psychose einnehmen. Beim ersten Mal wurden diese durch Psychiater viel zu hoch dosiert und ich hatte noch Jahre später starke Kopfschmerzen, Konzentrationsprobleme und fühlte mich "abgestumpft" auch wenn ich die Neuroleptika abgesetzt hatte. Auch mein Gesicht hat sich verändert.

DAs zweite Mal wurde die Dosis zum Glück reduziert verschrieben, aber auch dieses Mal habe ich wieder die gleichen Nebenwirkungen, welche mir starke Sorgen bereiten. Ich bin überzeugt, dass Neuroleptika Schäden verursachen und lehne diese Medikamente für die Zukunft grundsätzlich ab. Vielen Dank dass Sie Aufklärung über diese Thematik betreiben!
Freundliche Grüsse

20.05.2018 Kommentar von Jörg:

Hallo,Tamara!
Ja,die Neuroleptika sind schädlich! Zum einen machen sie schwerstabhängig. Es kann passieren,daß du sie nicht mehr los wirst. Durch die Gewichtszunahme kann Diabetes entstehen. Außerdem entstehen mit der Zeit Symptome,die der "Krankheit" ähneln. Dann war es wieder der Patient und die Neuroleptika sind fein raus. Wenn du mehr wissen willst,lies Peter Goetsche,Peter Lehmann und Peter Breggin. Oder wende dich an die Medikamentenberatung des Bundesverbandes Psychiatrieerfahrener,Hr.Matthias Seibt. Viel Glück

Sycrest bei Manie

27.11.2018 Kommentar von Snoopy 58:

Mein Mann, 69 Jahre, wurde 2017 drei Monate mit Sycrest in Verbindung mit Dipiperon und hochdosiert Haloperidol behandelt. Ergebnis war fatal. Nach Klinikentlassung bis auf Haldol alles angesetzt, Spätschäden sind nur noch mit Dauermedikation Akineton retard zu händeln.

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter