Aripiprazol-lauroxil (Aristada)

Neuroleptikum - Psychopharmaka

Aripiprazol lauroxil bzw. Aripiprazollauroxil (Markenname Aristada) ist ein von Alkermes entwickeltes, lang wirkendes, injizierbares atypisches Antipsychotikum.

Es ist ein N-Acyloxymethyl-Prodrug von Aripiprazol, das alle vier bis sechs Wochen intramuskulär zur Behandlung von Schizophrenie verabreicht wird. Aripiprazol-lauroxil wurde am 5. Oktober 2015 von der FDA zugelassen.

FDA genehmigt Aristada-Initio für die Initiation von Aripiprazollauroxil bei Schizophrenie

04.07.2018 Die Firma Alkermes berichtet, dass die US Food and Drug Administration (FDA) Aristada Initio (Aripiprazol-lauroxil) für die Einleitung von Aristada - einem lang wirksamen, injizierbaren atypischen Neuroleptikum - zur Behandlung von Schizophrenie bei Erwachsenen, zugelassen hat.

Zum ersten Mal bietet Aristada Initio in Kombination mit einer einzigen Dosis von 30 mg oralem Aripiprazol Ärzten eine Alternative, um Patienten am ersten Tag mit einer beliebigen Dosis von Aristada zu behandeln, schreibt das Unternehmen.

Indikation Schizophrenie

Für Menschen, die mit Schizophrenie leben, kann die Einhaltung der Medikamenteneinnahme und die Kontinuität der Behandlung Probleme machen und der Übergang von der stationären zur ambulanten Versorgung kann eine besonders anfällige Phase sein.

aripiprazollauroxil
Bild: Chemische Strukturformel

Früher umfasste das Standard-Einführungsregime für Aristada 21 aufeinander folgende Tage orales Aripiprazol ab der ersten Aristada-Dosis. Das Aristada-Initio-Programm versorgt die Patienten innerhalb von vier Tagen nach dem Beginn mit relevanten Mengen an Aripiprazol.

Das Ergebnis ist ein alternatives Initiierungsschema, das den Angehörigen der Gesundheitsberufe ein zusätzliches Instrument an die Hand gibt, um die Patienten während dieser kritischen Zeit auf ihrem Behandlungsweg zu unterstützen, sagt Alkermes.

Aristada und Aristada-Initio enthalten beide Aripiprazol-lauroxil, sind jedoch aufgrund unterschiedlicher pharmakokinetischer Profile nicht austauschbar.

Nanocrystal®-Technologie

Aristada Initio nutzt die firmeneigene Nanocrystal®-Technologie und wurde entwickelt, um eine Formulierung mit verlängerter Freisetzung unter Verwendung einer geringeren Partikelgröße von Aripiprazollauroxil im Vergleich zu Aristada anzubieten, wodurch eine schnellere Auflösung und ein schnelleres Erreichen der relevanten Aripiprazolwerte ermöglicht wird.

Aristada-Initio kann zur Einleitung einer beliebigen Dosis von Aristada verwendet werden (441 mg, 662 mg oder 882 mg monatlich, 882 mg einmal alle sechs Wochen und 1064 mg einmal alle zwei Monate) und bietet eine breite Palette an flexiblen Dosiermöglichkeiten für Patienten und Gesundheitsdienstleister.

Die erste Aristada-Dosis kann am selben Tag wie Aristada-Initio oder bis zu 10 Tagen danach verabreicht werden.

Warnung - Ältere Patienten mit demenzbedingter Psychose

Ältere Patienten mit demenzbedingter Psychose, die mit antipsychotischen Medikamenten behandelt werden, haben ein erhöhtes Sterberisiko.

Aristada-Initio und Aristada sind nicht für die Behandlung von Patienten mit demenzbedingter Psychose zugelassen.

© PSYLEX.de - Quellenangabe: Alkermes

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Weitere Forschungsartikel, News zu diesem Medikament

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter