Cassadan

Alprazolam: Benzodiazepin Tranquilizer - Psychopharmaka

Wirkung

Cassadan
Wirkstoff: Alprazolam. Dieses Medikament gehört zu den Benzodiazepinen.
Wirkung auf die Psyche als: Tranquilizer.
Das Medikament ist zugelassen und wird verkauft in Deutschland.

Indikation: Das Medikament wird eingesetzt bei Angst- und Spannungszuständen, Panikstörungen, Depressionen, Schlafmittel (Off-Label).

Die Wechselwirkungen von Cassadan sind hier zu finden.

Gegenanzeigen / Warnhinweise - Cassadan

Schlafapnö-Syndrom, Myasthenia gravis, schwere Ateminsuffizienz, schwere Lebererkrankungen, akute Intoxikation durch Alkohol oder andere ZNS-aktive Substanzen.

Nebenwirkungen

Mögliche Nebenwirkungen:

Es sind paradoxe Reaktionen wie Halluzinationen, Sinnestäuschungen, Wahnvorstellungen, Psychosen, Unruhe, Agitiertheit, Reizbarkeit, Aggressivität, Wutanfälle, Albträume, unangemessenes Verhalten möglich.

Am Anfang sind Somnolenz, Schläfrigkeit, emotionale Stumpfheit, verminderte Aufmerksamkeit, Verwirrung, Mattigkeit, Kopfschmerzen, Schwindelgefühl, Muskelschwäche, Ataxie, Sehstörungen (Doppeltsehen, Verschwommensehen) möglich.

Seltene Nebenwirkungen sind: Anstieg des Augeninnendrucks. Anterograde Amnesie, Depression.

Weitere Nebenwirkungen, Infos können unter Alprazolam abgerufen werden.

Es kann zu physischer und psychischer Sucht kommen. Es kann zur Beeinträchtigung des Reaktionsvermögen kommen.

Medikamente, die wie Cassadan den Wirkstoff Alprazolam enthalten: Tafil, Xanax, Xanor, Alprastad.

Erfahrungen, Kommentare, Fragen

Gegen Angststörungen, Panikstörung

30.09.2017 Kommentar von Pamju24:

Ich habe während meines gesamten Lebens als Erwachsener unter Angst- und Panikstörungen gelitten. Als bei mir Leukämie diagnostiziert wurde, waren meine Angstzustände dauernd unglaublich schlimm, weil sie auch schwere Knochenschmerzen verursachten. Mein Schmerzarzt hatte ein paar Proben von Cassadan. In der ersten Woche, in der ich es ausprobiert habe, hat sich mein Leben sehr verändert. Es wirkt so schnell, wenn es am wirksamsten ist und die Halbwertszeit des Medikaments erscheint kurz, so dass man nicht "über-dosiert" ist. Ich habe es anderen mit der gleichen Erkrankung empfohlen, aber leider haben die meisten Ärzte noch nie davon gehört. Ich schätze ein sicheres, wirksames Medikament und wünsche mir einfach, dass mehr Ärzte wissen, dass es effektiver ist und keine oder nur sehr wenige Nebenwirkungen hat, damit sie mehr Patienten damit behandeln können.

Wechseljahre

14.12.2014 - Kommentar von Klärchen:

Seit ich in die Wechseljahre gekommen bin wachte ich morgens um 2.00 oder 3.00 mit intensiver Angst auf und konnte nicht wieder einschlafen. Danach fühlte ich mich den ganzen Tag müde. Meine Mutter hat Cassadan / Alprazolam (seit mein Vater starb), und ich versuchte es. Die meisten Medikamente machen mich aufgedreht; doch hier habe ich etwas gefunden, das wirkt. Ich hab meinen Hausarzt aufgesucht und er hat mir 1 mg Tabletten verschrieben. Es war großartig - meine monatliche Ration reichte tatsächlich vier Monate, da ich immer nur eine halbe Tablette vor dem Schlafengehen genommen habe. Ich habe gut geschlafen und hatte einen produktiven Tag. Nicht ein einziges Mal hatte ich das Bedürfnis, oder den Drang, die Dosierung zu erhöhen. Ich nehme es etwa seit einem Jahr, ohne Nebenwirkungen. Ich bin vor kurzem umgezogen und ich hätte nie gedacht, dass ich so viele Schwierigkeiten haben würde, ein Medikament, das mir so sehr hilft und erschwinglich ist, zu bekommen. Ein Arzt bestand darauf, dass ich Effexor versuche. Es ist ziemlich teuer und es hat mich aufgeregt - ich fühlte mich schrecklich und hörte damit sofort auf. Mein Mann und ich sind sehr gesundheitsbewusst; Wir trinken keinen Alkohol oder andere Drogen. Doch ich fühlte mich wie eine Drogensüchtige behandelt, wenn ich eine Verschreibung für Cassadan wollte. Ich war gerade dabei herauszukommen aus der Angst und den schlaflosen Nächten. Es macht mich wütend, dass Menschen, die Medikamente missbrauchen, es denjenigen so schwer machen, die sie umsichtig nehmen. Hat jemand einen Vorschlag, wie ich einen Arzt finde, der mir mein dringend benötigtes Medikament verschreibt?

Erfahrungen

06.09.2014 - Kommentar von izzo:

Cassadan und Clonazepam sind die einzigen, die bei meinen Panikattacken helfen. ich habe alle SSRI und MAO-Hemmer versucht; aber sie halfen nicht bei den Panikattacken. wenn irgendjemand sagt, dass sie helfen hatte der noch nie wirklich Panikattacken. Ich nehme 6 mg Cassadan und 4 mg Clonazepam pro Tag und ich nehme sie seit 6 Jahren nach und nach um ein mg erhöht. sie haben mein Leben gerettet und mein Arzt glaubt nicht, dass man sie nicht langfristig nehmen kann, denn er glaubt nicht an die Unterstützung der Pharmaunternehmen, die MAO-Hemmer und SSRI verkaufen wollen. Er glaubt, echte chronische Panikattacken können nur durch Benzos angesprochen werden und er hat recht. und wenn dir jemand weismachen will dass sie Kopfschmerzen verursachen ist verrückt. Sie lassen die Kopfschmerzen verschwinden, und Maos und SSRI sind viel gefährlicher als Benzos. Man braucht sich nur die Statistik der Todesfälle und Selbstmorde ansehen, weil sie verrückt werden. Es ist 99 zu 1 und die Rate bei Überdosis von Benzodiazepinen ist weniger als 1% pro Jahr.

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter