Lisdexamfetamin (Elvanse) bei ADHS

Psychostimulans - Psychopharmaka

Lisdexamfetam ist ein Arzneimittel aus der Gruppe der Phenylisopropylamine - ein Psychostimulantium, und wird bei bei Kindern und Jugendlichen zur Behandlung von ADHS eingesetzt. ATC-Code ist N06BA12, Handelsnamen sind: Elvanse (EU), Vyvanse (USA).

ADHS-Medikament Elvanse bald auf dem Markt

Lisdexamfetamin: Shire Pharmaceuticals melden, dass ihr ADHS-Präparat Elvanse im Juni in Deutschland verkauft werden soll, nachdem die BfArM im März dem Amphetamin die Zulassung erteilt hatte.

Indikation von Elvanse

Elvanse ist zugelassen worden für die Behandlung von Kindern (ab sechs Jahren) und Jugendlichen mit ADHS (s. dort Medikamente), Binge-Eating-Störung. In den USA wird der Wirkstoff unter dem Namen Vyvanse, in Europa als Elvanse verkauft.

Der Wirkstoff Lisdexamfetamin ist ein Prodrug, welches im Magen-Darm-Trakt zu Dexamfetamin verstoffwechselt wird.

Lisdexamfetamin
Strukturformel von Lisdexamfetamin

Wenn sich die Symptome der ADHS selbst nach einem Monat nicht gebessert haben, muss Elvanse abgesetzt werden.

Sollte es zu einer Verschlechterung des Zustandes kommen, muss die Dosis angepaßt oder Elvanse abgesetzt werden.

Vor dem Beginn einer Behandlung mit Lisdexamfetamin muss der kardiovaskuläre Zustand (inklusive Blutdruck und Herzfrequenz) untersucht und eine umfassende Anamnese erstellt werden.

Nebenwirkungen

Die häufigsten Nebenwirkungen waren

© PSYLEX.de - Quelle: Shire Pharmaceuticals, April 2013

Weitere Nebenwirkungen sind denen anderer Psychostimulantien ähnlich.

ADHS-Medikament Lisdexamfetamin versagt in Depressionsstudien

Shire hat die Entwicklung von Vyvanse (in Europa als Elvanse vermarktet) gestoppt, nachdem der ADHS-Blockbuster bei der Behandlung von Depression in zwei Phase 3 Studien scheiterte.

Das Unternehmen veröffentlichte die Ergebnisse der Studien mit Elvanse (Wirkstoff Lisdexamfetamin) versus Placebo als adjunktive Behandlung von Major Depression bei Erwachsenen, die unzureichend auf eine Monotherapie mit üblichen Antidepressiva reagierten.

Elvanse erreichte das Hauptziel beider Studien nicht, so dass das Programm beendet worden ist.

Flemming Ornskov von Shire sagte, dass die Nachrichten enttäuschen, aber Lisdexamfetamin "ein wirkungsvolles und führendes Medikament bei ADHS", wird später in diesem Jahr in den USA für Binge-Eating-Störung eingereicht werden.

© PSYLEX.de - Quelle: Shire, Feb. 2014

Erfahrungen, Kommentare, Fragen

Bei ADHS

13.10.2017 Kommentar von tdeotwon:

Mein 10 Jahre alter Sohn wurde vor 2 Monaten mit adhs diagnostiziert. Er hat in der Schule nur Sechsen bekommen (hat im Intelligenztest aber sehr gut abgeschlossen). Nach dem Beginn mit Lisdexamfetamin hat er nun fast nur Einsen und ein paar Zweier. Es hat ihm geholfen, sich zu konzentrieren und zu arbeiten. Dieses Medikament hat ihm sein Leben zurückgegeben. Nebenwirkungen waren leicht und die Auswirkungen auf sein Leben phänomenal!

11.11.2017 Kommentar von Cheno:

Ich habe auch gute Erfahrungen damit gemacht. Ich habe vor kurzem mit 50 mg Elvanse 1 pro Tag angefangen und ich muss zugeben, dass ich nicht dachte, es könnte mir helfen, weil ich vorher Concerta genommen hatte, aber hat mir jetzt schon soviel in der Uni und zu Hause geholfen, sogar bei der Arbeit ... das Medikament hilft Menschen mit ADHS wirklich.

08.02.2018 Kommentar von Hypie:

Mein Sohn wirkt unter Elvanse depressiv und ist gar nicht mehr fröhlich. Die Noten sind gleich wie ohne Medikation, im Gegenteil, er sagt, ohne Medikamente könne er besser denken! Er ist vor allem unruhig und impulsiv. Im Intelligenztest hat er sehr gut abgeschnitten.

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Weitere Artikel, News

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter