Lyogen

Fluphenazin: Neuroleptikum - Psychopharmaka

Wirkung

Lyogen
Wirkstoff: Fluphenazin
Wirkung auf die Psyche als: Neuroleptikum
Medikament ist zugelassen und wird verkauft in Deutschland. Zu den Wechselwirkungen.

Nebenwirkungen

Mögliche Nebenwirkungen:

Häufig bei Lyogen: Frühdyskinesien (unwillkürliche Bewegungen), Parkinson-Syndrom, Sitzunruhe (Akathisie), Müdigkeit.

Selten: Unruhe, Erregung, Benommenheit, depressive Verstimmungen, Lethargie, Schwindelgefühle, Kopfschmerzen, verworrene Träume, Delir, Veränderungen im EEG und Liquoreiweiß. Reaktivierung psychotische Prozesse. Akkommodationsstörungen, Mundtrockenheit, Gefühl verstopfte Nase, Erhöhung Augeninnendruck.

Gelegentlich bei Lyogen: Obstipation, Miktionsstörungen, Übelkeit, Erbrechen, Diarrhoe, Appetitverlust.

Sehr selten: lebensbedrohlicher Ileus.

Häufig bei Behandlungsbeginn und Phäochromozytom, zerebrovasker, renaler, kardialer Insuffizienz - orthostatische Dysregulation, Hypertonie, Hypotonie, Tachykardie. Bei schwerer Hypotension Notfallmaßnahmen! EKG-Veränderungen (Erregungsausbreitung und -rückbildung).

Einzelfälle bei Lyogen: Beinthrombose, Beckenvenenthrombosen.

Selten: allergische Hautreaktionen, Photosensibilität, Pigmenteinlagerung, Korneaeinlagerung, Linseneinlagerungen, passagere Leberfunktionsstörungen, Abflußstörungen Galle, Gelbsucht.

Selten: Blutzellschäden (Leukopenie, Thrombopenie, Eosinophilie, Panzytopenie), Einzelfälle bei Lyogen: Agranulozytose.

Gelegentlich: sexu. Funktionsstörungen, Menstruationsstörungen, Galaktorrhoe, Anschwellen der Brustdrüsen (männlich), Gewichtszunahme, Störung Glukosestoffwechsel. Lupus- erythematodes-ähnliches Syndrom, Hirnödem, angioneurotisches ödem, Quincke ödem, Asthma, Bronchialpneumonie.

Einzelfälle: Bei hospitalisierten psychotischen Patienten unerwartete, ungeklärte Todesfälle, frühere Hirnschäden, Krampfanfälle als prädisp. Faktoren.

Selten bei Lyogen: lebensbedrohliches malignes neuroleptisches Syndrom mit Fieber > 40°C, Muskelstarre (Anstieg Myoglobin, Creatinkinase-Aktivität im Blut. Nach längerfristiger Anwendung häufig (insbes. b. Ält. Pat. u. b. weibl. Geschlecht) anhaltende Spätdyskinesien vor allem im Mundbereich manchmal bleibend. Spätdyskinesien unter Neuroleptika-Therapie versteckt und nach Beendigung der Lyogen-Behandlung auftauchend.

Medikamente, die wie Lyogen den Wirkstoff Fluphenazin enthalten: Dapotum, Fluphenazin, Lyorodin, Omca.

Weitere Kurzmeldungen, Lieferengpässe etc.

Lieferengpass Lyogen® 2,5 mg/ml, Tropfen zum Einnehmen, Lösung

19.02.2015 Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte meldet einen Lieferengpass bei Lyogen® 2,5 mg/ml, Tropfen zum Einnehmen, Lösung (Wirkstoff Fluphenazindihydrochlorid) der Firma Lundbeck.

Lieferengpass

Die Firma Lundbeck GmbH informiert (17.02.2015), dass es bei dem Arzneimitteln

aufgrund eines Lieferengpasses bei der Wirkstoffherstellung zu einer eingeschränkten Verfügbarkeit kommt.
Wie lange der Lieferengpass andauern wird ist noch unbekannt. Der Wirkstoff ist Fluphenazindihydrochlorid.

Die Firma Lundbeck GmbH sagt: "Für die Aufdosierung mit der geringsten Dosis von 0,25 mg Fluphenazindihydrochlorid stehen nur Lyogen® 2,5 mg/ml, Tropfen zum Einnehmen zur Verfügung. Eine Dosierung von 0,5 mg ist durch Lyogen1 Tabletten (teilbar) möglich. Des Weiteren stehen für die orale Anwendung Lyogen4 Tabletten und Lyogen3/6 retard zur Verfügung."

Das Unternehmen hat folgende Kontakt-Telefonnr.: 040 236 49 138 angegeben.

Lieferengpass 1 mg Tabletten

18.02.2016 Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte meldet einen Lieferengpass bei den 1 mg Tabletten der Firma Lundbeck.

Das Unternehmen informiert (16.02.2016), dass das Arzneimittel

dauerhaft nicht verfügbar ist.

Das Unternehmen hat folgende Kontakt-Telefonnr.: 040/23649-0 angegeben.

© PSYLEX.de - Quellenangabe: BfArM; Feb. 2016

Erfahrungen, Kommentare, Fragen

Erfahrungsberichte zu Nebenwirkungen

31.05.2016 Kommentar von Sabrina:

Nehme seit 3 Jahren das Medikament. Und habe sehr mit Muskelschmerzen und Müdigkeit zu kämpfen.

Mach Yoga

15.09.2014 - Kommentar von The Truth:

Mach Yoga und finde heraus was es mit dem Konzentrationspunkt zwischen den Augen auf sich hat.
Das Medikament reguliert den Drüsenstoffwechsel im Hypothalamus, das kann man unter professioneller Aufsicht auch anders in den Griff bekommen, allerdings nie bevor man die ärztliche Abklärung und Zustimmung eingeholt hat, bzw. in Zusammenarbeit mit einem Arzt/Psychiater.

Absetzen

09.08.2014 - Kommentar von DerSchrei:

Ich bin auf Lyogen seit 25 Jahren (fühlte sich wunderbar an die ganze Zeit). Dann Absturz - nichts mehr zu haben. Hatte nur noch 1 mg Tabletten um innerhalb von 7 Monaten (viel zu kurz) zu entwöhnen. Wie ihr wahrscheinlich wisst, braucht man 35 Tage für jedes Jahr das man drauf war (daher also fast 3 Jahre).

Um eine lange Geschichte kurz zu machen, der Psychiater versuchte es mit Citalopram, Venlafaxin und schließlich Fluoxetin. Ich war auf einer Grippe für 3 Wochen und fragte mich, warum ich mich so schrecklich fühle, dann merkte ich, dass ich immer noch mit den furchtbaren Lyogen-Entzugserscheinungen zu kämpfen hatte und Fluoxetin konnte so natürlich nicht seine volle Wirkung entfalten. Na ja, nein, ich bin natürlich nicht besorgt über meine seltsamen Symptome, wie Kurzatmigkeit, Schwächegefühle, geschwollene Zunge, Angst, Hyperventilation usw. usw. usw.

Ich weiß nicht, wie viele von euch immer noch zu kämpfen haben, aber einen Rat oder Kommentare würde ich sehr zu schätzen wissen.

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter