Radepur

Chlordiazepoxid: Beruhigungsmittel - Psychopharmaka

Wirkung, Nebenwirkungen von Radepur

Wechselwirkungen von Radepur

Radepur
Wirkstoffgruppe: Chlordiazepoxid Benzodiazepin
Wirkung auf Organismus als: Beruhigungsmittel bzw. Tranquilizer
Medikament zugelassen und verkauft in Deutschland.

Mögliche Nebenwirkungen:

Häufig bei Radepur: Müdigkeit, Schläfrigkeit, Mattigkeit, Schwindelgefühl, Benommenheit, Ataxie, verlängerte Reaktionszeit, Hang-over-Effekte (Konzentrationsstörungen, Restmüdigkeit), Verwirrtheit, anterograde Amnesie, Kopfweh, unerwünscht starke Sedierung tagsüber. Gewichtszunahme, Menstruations- und Zyklusstörungen bis zur Anovulation, Galaktorrhoe und Libidoverlust, bei Männern Impotenz. Atemdepression bei Radepur. Insbesondere bei hohen Dosen und Langzeitbehandlung: reversible Störungen wie Artikulationsstörungen, Bewegungs- und Gangunsicherheit oder Diplopie und Nystagmus.

Vereinzelt bei Radepur: allergische Reaktionen (Nesselsucht, Flush). Behandlung beim Auftreten paradoxer Reaktionen wie erhöhte Aggressivität, akute Erregungszustände, Angst, Suizidalität, vermehrte Muskelspasmen, Ein- oder Durchschlafstörungen beenden. Bei plötzlichem Absetzen Schlafstörungen und vermehrtes Träumen sowie Wiederauftreten von Angst, Spannungszustände, Erregung und innere Unruhe. Entzugssymptomatik bei Radepur (Zittern, Schwitzen bis zu bedrohlichen körperlichen und seelischen Reaktionen wie Krampfanfälle oder symptomatische Psychosen) - Therapie ausschleichend beenden! Primäres Abhängigkeits-potential (auch im therapeutischen Dosisbereich) bei Radepur.

Medikamente, die wie Radepur den Wirkstoff Chlordiazepoxid enthalten: Librium, Multum, Chlordiazepoxid.

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter