Reserpin

Neuroleptikum, Blutdruckmittel - Psychopharmaka

Wirkung, Indikation

Reserpin
Der Wirkstoff gehört zur Gruppe der Indolalkaloide.
Wirkung auf die Psyche als: Neuroleptikum, Blutdruckmittel
Arzneimittel ist zugelassen in der Schweiz, in Deutschland und in Österreich.

Nebenwirkungen

Mögliche Nebenwirkungen bei Reserpin:

Handelsnamen / Markennamen

Medikamente, die den Wirkstoff Reserpin enthalten:

Erfahrungen, Kommentare, Fragen

Bei Bluthochdruck

05.03.2016 Kommentar von Hyper:

Ich habe es wegen meinem hohen Blutdruck genommen. Ich leide unter plötzlicher schwerer paroxysmaler arterieller Hypertonie - auch bekannt unter Pseudophäochromozytom. Trotzdem ich vier andere starke Medikamente einnehme, ist dieses Medikament das erste, das meine labile Hypertonie stabilisiert. Nebenwirkungen, die bei mir auftreten, sind eine verstopfte Nase und gelegentlich eine Magenverstimmung. Ich empfehle es den Patienten, die keine weiteren bzw. anderen Erkrankungen haben.

10.08.2014 - Erfahrungen mit Reserpin - Kommentar von N:

Also meine Erfahrungen mit Reserpin waren nicht so toll. Ich fing mit einem Dragee Briserin N an, mußte dann aber später auf zwei pro Tag. Grundsätzlich hatte ich oft Magen-Darm-Beschwerden. Obwohl die mit der Zeit weniger wurden, zeigten sich auch später noch zuweilen Nebenwirkungen wie Übelkeit und Bauchbeschwerden/Krämpfe im Bauch. Was ich besonders schlimm fand, war die sich entwickelnde Teilnahmslosigkeit...ich fühlte mich manchmal wie ein Zombie. Das und Veränderungen beim EKG haben dann auch dazu geführt, dass meine Ärztin und ich das Reserpin-Experiment schließlich doch abbrachen.

18.11.2014 - re: Erfahrungen - Kommentar von tufti:
Kann diese Erfahrung bestätigen; hatte auch am Anfang gleich Probleme mit der Verdauung wohl; muss auch sagen, dass es manchmal ziemlich weh tat...also die Krämpfe. Dazu kam: ich fühlt mich manchmal so schlapp und schwach, dass ich gar nicht aufstehen wollte. Verging dann aber mit der Zeit zum Glück etwas. Aber das ist auch gar nicht so wichtig. Ich hab Reserpin schließlich abgesetzt, weil weitere Nebenwirkungen dazu kamen, wie Verengung der Pupillen und Hängelider, was ich total furchtbar fand. Und durch das Anschwellen der Nasenschleimhaut bekam ich keine Luft mehr durch die Nase in der Nacht. Und als ich dann auch noch einen Libido- und Potenzverlust bemerkte, hatte ich dann damals gedrängt es abzusetzen.

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter