Trazodon

Antidepressiva - Psychopharmaka

Wirkung/Indikation

Chemische Strukturformel von Trazodon
Chemische Strukturformel

Trazodon
Der Wirkstoff ist ein Serotonin-Wiederaufnahmehemmer. Es wird zu den atypischen Antidepressiva gezählt.
Handelsnamen sind: Thombran und Trittico.
Wirkung auf die Psyche: antidepressiv. ATC-Code ist N06AX05.

Einordnung unter: Nervensystem, Psychoanaleptika, Antidepressiva.

Trazodon kommt bei der Behandlung von

zum Einsatz.

Nebenwirkungen

Mögliche Nebenwirkungen:

Häufig bei Trazodon:

In seltenen Fällen: Sehstörungen, Verstopfung, Blutdruckerhöhung, Verwirrtheitszustände, Zittern, Gewichtszunahme, Gewichtsabnahme. Überempfindlichkeitsreaktion, z.B. Hautausschlag, in Einzelfällen Hautallergie mit Quaddeln oder Erytheme, Angioödem.

In Einzelfällen: Serotonin-Syndroms / Malignes Neuroleptika-Syndrom, z.B. Tachykardie, Agitation, Schwitzen, Diarrhoe, Blutdruckschwankungen, Fieber, Tremor, Bewußtseinsstörungen. Kollaptische Zustände, epileptische Krampfanfälle, Priapismus, Leberfunktionsstörungen wie Transaminasenerhöhung, Hyperbilirubinämie, Hepatitis, Blutbildveränderungen bei Trazodon.

Warnhinweise und Beschränkungen

Gegenanzeigen

Trazodon nicht anwenden bei: Akute Intoxikation mit ZNS-dämpfenden Arzneimitteln, Karzinoid-Syndrom, Alkoholintoxikation. Überempfindlichkeit gegen Trazodon oder einen der sonstigen Bestandteile.

Anwendungsbeschränkungen

Trazodon nur bedingt anwenden wenn: Herzrhythmusstörungen, dekomp. Herzinsuffizienz, Remissionsphase nach Myokardinfarkt, Epilepsie, Leber- oder Niereninsuffizienz. Keine Erfahrungen bei Kdrn. und Jugendlichen - nicht empfohlen.

In der Schwangerschaft: kontraindiziert.
Während der Stillzeit: kontraindiziert.

Medikamente, die den Wirkstoff Trazodon enthalten: Thombran, Trittico.

Arzneimittelwechselwirkungen Trazodon

Folgende möglichen klinisch bedeutsamen Wechselwirkungen sollten bei der Einnahme von Trazodon bzw. der Präparate, die den Wirkstoff enthalten, beachtet werden:

News und Forschung

Einmal täglich Tablette - Von FDA zurückgewiesen

2009 Nov. Eine Trazodon Einmal-täglich-Tablette (Handelsnamen: Thombran, Trittico), einem Antidepressivum der zweiten Generation, das bereits seit Jahrzehnten für die Behandlung der Depression eingesetzt wird, ist von der US-Food and Drug Administration zurückgewiesen worden.

Labopharm, der in Montreal beheimatete Hersteller der neuartigen Form von Trazodon, sagte, dass die FDA-Ablehnung Mängel an der Produktionsanlage für die neue Form des Medikaments anführte.

Trazodon gehört zu den Antidepressiva und ist bekannt für die therapeutische Wirkung innerhalb von einigen Wochen, während die populäreren Antidepressiva der dritten Generation, die selektiven Serotonin Wiederaufnahmehemmer (SSRI) Monate brauchen können.

Halbwertszeit von Trazodon

Weil die Halbwertszeit von Trazodon nur 3 bis 6 Stunden ist, muss es mehrfach am Tag genommen werden. Eine Einmal-pro Tag Form würde die Einnahme des Antidepressivum vereinfachen und es mit anderen modernen antidepressiven Verschreibungen kompatibler machen.

Mängel bei Herstellung

Der FDA Brief sagt: "Zufrieden stellende Resolution der Mängel sind erforderlich, bevor dieser Antrag genehmigt wird." Es wurden keine Angaben zu den Wirksamkeits- oder Sicherheitangaben vorgebracht.

Der im Medikament enthaltene Wirkstoff wird von Angelini, einem Vertragsmedikamentenhersteller produziert.

"Wir beabsichtigen, eng mit der FDA und Angelini zusammenzuarbeiten, um diese Aufgabe so rasch wie möglich zu lösen," sagte James Howard-Tripp, Präsident bei Labopharm.

"Wir fahren fort, uns auf die Kommerzialisierung unseres neuartigen Antidepressivums vorzubereiten und beabsichtigen, es sobald wie möglich auf dem US-Markt einzuführen, nachdem wir das Einverständnis erhalten haben.

"Wir hoffen, das Produkt in den Vereinigten Staaten bis Ende 2009 oder im frühen 2010 einführen zu können, sagte das Unternehmen.

Trazodon wird in niedrigerer Dosierung als Schlafhilfe verordnet.

Quelle: FDA 2009

Schreiben Sie uns >> hier << über Ihre Erfahrungen und lesen Sie die Erfahrungsberichte / Kommentare zu diesem Thema.

Weitere News aus der Forschung

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter