Psychotherapie

Psychotherapieformen - Behandlungsmethoden

Diese Seite möchte zunächst einen ersten groben Überblick geben, welche Formen der verbalen Psychotherapie (PT) existieren. Eine komprimierte Liste finden Sie unter Liste der Behandlungs- und Psychotherapieformen.

PT wird erfolgreich angewandt bei allen psychischen Störungen; mehr über Wirksamkeit etc. der Anwendung bei psychischen Erkrankungen gibt es bei den jeweiligen psychischen Krankheitsbildern und deren Therapie selbst, deren Überblick hier zu finden ist.

Psychotherapieformen

Tiefenpsychologisch orientierte Psychotherapie

Was ist tiefenpsychologisch orientierte Psychotherapie (PT)? Diese Therapie arbeitet theoretisch mit den Erfahrungen und Erkenntnissen der Psychoanalyse und deren Weiterentwicklungen und Abwandlungen in Bezug von Persönlichkeitsentwicklungen und deren Störungen.

In der Praxis sieht es aber so aus, dass die tiefenpsychologisch orientierte Psychotherapie nicht oder zumindest teilweise nicht die klassischen psychoanalytischen Methoden benutzt, sondern eigene entwickelt hat. Z.B. sind die Therapien kürzer, der Patient liegt nicht mehr und sitzt dem Therapeuten gegenüber, u.e.m.

Man kann verschiedene Richtungen unterscheiden:
so z.B. die klassische Psychoanalyse Freuds (s.unten),
die Individualpsychologie Alfred Adler's,
die Analytische Psychologie C.G. Jung's.

Vertiefung der Informationen zur tiefenpsychologisch orientierten Psychotherapie

Gesprächspsychotherapie

Die Gespächspsychotherapie wurde ursprünglich von Carl R. Rogers entwickelt, wobei er die Bezeichnungen "non-directive therapy" (nicht-direktive Psychotherapie) und "client-centered therapy" (klientenzentrierte Psychotherapie) wählte.

Folgende Aspekte liegen der Gesprächspsychotherapie zugrunde:
Weitere Informationen zur Gesprächstherapie

Verhaltenstherapie

Verhaltenstherapie ist die Psychotherapie, die annimmt, dass Verhalten sowohl er- als auch verlernbar ist. ... Mehr dazu Verhaltenstherapie, Kognitive Reminiszenztherapie, Verhaltensaktivierung.

Interpersonelle Psychotherapie

Ursprünglich nur für die Behandlung unipolarer Depressionen entwickelte Kurzzeittherapie (IPT). Vertiefung des Themas IPT der Depression

Psychoanalyse

Diese Therapieform faßt mehrere Theorien zusammen, die über Auswirkungen unbewusster psychischer Abläufe auf das Fühlen, Denken und Handeln von Menschen handeln. Die Komponenten dieser Erklärungsansätze kommen aus der Untersuchung psychischer Vorgänge und der Therapie psychischer Störungen.

Begründer der klassischen Psychoanalyse ist Sigmund Freud. Auf die Psychoanalyse nahmen im Laufe der Zeit weitere Personen Einfluß: Karl Abraham, Alfred Adler, Siegfried Bernfeld, Helene Deutsch, Paul Federn, Otto Fenichel, Sandor Ferenczi, Ernst Hartmann, Ernst Jones, Carl Gustav Jung, Hermann Nunberg, Sandor Rado, Otto Rank, Wilhelm Reich, Theodor Reik, Herbert Silberer, Wilhelm Stekel, Viktor Tausk.
Weitere Informationen zur Psychoanalyse

Gestalttherapie

Diese Psychotherapieform wurde von Frederick S. Perls "entdeckt". Sie ist indirekt aus der Psychoanalyse entstanden, denn Perls hatte zunächst solch eine Ausbildung absolviert, und kehrte ihr dann den Rücken.

Weitere Informationen zur Gestalttherapie oder zum Ableger Dialogische Traumatherapie.

Kognitive Therapie

Die kognitive Therapie ist eine langfristige kognitive Umstrukturierung, die negative Kognitionen durch rationalere ersetzt; sie ist nicht mit der kognitiven Verhaltenstherapie gleichzusetzen (siehe oben unter Verhaltenstherapie). Mehr dazu: Kognitive Therapie.

Logotherapie und Existenzanalyse

Die Logotherapie ist die "3. Wiener Richtung der Psychotherapie". Sie ist von Viktor Frankl entwickelt worden und sieht den Menschen als vorrangig sinnsuchendes Lebewesen.

Mehr zur Therapie der Logotherapie

Hypnotherapie bzw. Hypnosetherapie

Zusammengesetzt aus "Hypnose" (altgr. hypnos 'Schlaf') und 'Therapie' (altgr. therapeia: das Dienen, die Pflege der Kranken, heilen), ist eine weitere Therapiemethode.

Mehr zur Hypnotherapie

Die Behandlungsmethode der Kunsttherapie

Kunsttherapie ist eine Behandlungsform, die mit Medien bildender Künste arbeitet.....mehr zur Kunsttherapie.

Musiktherapie

Musiktherapie ist eine Psychotherapieform, bei der der klinische und evidenzbasierte Einsatz von Musik-Interventionen für das Erreichen von personenbezogenen (Therapie-)Zielen herangezogen wird.

Informationen, Forschung und News zur Musiktherapie

Meditation als Therapie-/Behandlungsform

Aktuelle Nachrichten, die sich auf das Thema Meditation als Behandlungsform bzw. Therapieform bei psychischen oder neurologischen Erkrankungen und Problemen fokussieren. Die Beiträge sind unter Meditation zu finden.

Weitere Therapien

Erfahrungen, Kommentare, Fragen

Fehler in der Psychotherapie

01.03.2015 - Kommentar von Hänschen:

Es ist gar nicht so leicht eine/n geeignete/n kompetente professionelle feinfühlige Psychologen/In für sich persönlich zu finden. Jedenfalls steht eines fest: Gute qualifizierte professionelle kompetente Individualtherapie findet nur in einem geschlossen Raum statt, und niemals auf der Bühne oder auf Seminaren oder irgendwelchen Workshops oder religiösen Betkreisen. Es gibt die Einzeltherapie-Paartherapie-Familientherapie und Gruppentherapie bis maximal 10 Personen. Dann noch Therapien im Kinder und Jugendbereich und vielen andere Bereichen.

Auch ist die Einhaltung der absoluten Schweigepflicht gegenüber andere das 1.Gebot, weil Vertrauen ist das Allerwichtigste in einer Therapie.

Medikamente dürfen nur staatlich ausgebildete Psychiater oder Hausärzte verschreiben.

Ganz wichtig dabei ist: Als Patient, ist man nicht der Problemlöser von Therapeuten, sondern eher ist ganz klar nur das Gegenteil der Fakt.

Als Patient ist es für sich selbst wichtig zu erfühlen: "Ich fühle mich vom einem/r Therapeuten/in wirklich als Mensch mit Würde ernst genommen und einfühlsam gut verstanden, ohne das welche/r mich in irgendeiner Form persönlich diskreditierend verletzend und vorwurfsvoll als schuldig, dumm, verrückt, krank oder bescheuert wertend destruktiv anspricht. Wer sowas macht, hat seine/Ihre Berufung nicht wirklich verstanden, und ist für diesen sehr hoch sensiblen Beruf von Mensch zu Mensch völlig ungeeignet.

Hier sind interessante Empfehlungen, was man als Patient beachten darf und muss, damit eine Therapie nicht nach hinten los geht wichtig.

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

News / Forschung Intervention Psychotherapie

Neuigkeiten aus der Welt der Wissenschaft allgemein zu verschiedenen Psychotherapieformen. Wenn Sie Forschungsnews zu speziellen Therapieformen suchen, klicken Sie bitte oben auf die jeweilige Psychotherapie.

Zitate bekannter Psychologen und Psychotherapeuten

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Folgen Sie uns auf Facebook / Twitter