Yoga gegen Harninkontinenz

Psychologie Lexikon - Entspannungsmethoden / Therapie

08.05.2014 Für Frauen mit Harninkontinenz ist gruppenbasierte Yogatherapie geeignet und wirksam, laut einer in Female Pelvic Medicine & Reconstructive Surgery herausgegebenen Studie.

Yoga gegen Harninkontinenz

Alison J. Huang von der University of California in San Francisco und Kollegen untersuchten die Eignung, Wirksamkeit und Sicherheit von gruppenbasierter Yoga-Intervention bei Frauen (Durchschnittsalter 61,4 Jahre) mit Stress-, Drang- oder mit Mischtyp-Inkontinenz.

Zehn Frauen wurden zufällig einem sechswöchigem Yoga-Programm zugeteilt, das aus zwei wöchentlichen Gruppensitzungen und einer wöchentlichen Übung zuhause bestand. Neun Frauen waren als Kontrollgruppe zufällig einer Warteliste zugeteilt worden. Die Teilnehmerinnen erhielten auch Broschüren über verhaltensorientierte Standardselbstmanagement-Strategien. Es wurden Tagebücher geführt, um die Veränderungen bei der Inkontinenz zu beurteilen.

Alle Yogateilnehmer absolvierten zumindestens 90 Prozent der Gruppen- und Übungssitzungen. In beiden Gruppen berichteten jeweils zwei Teilnehmer über nicht mit der Intervention im Zusammenhang stehende unerwünschte Ereignisse.

"Die vorläufigen Befunde unterstützen Durchführbarkeit, Wirksamkeit und Sicherheit gruppenbasierten Yogas, um Harninkontinenz bei Frauen zu verbessern", schreiben die Autoren.

Quelle: University of California in San Francisco / Female Pelvic Medicine & Reconstructive Surgery, Mai 2014

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Ähnliche Artikel

Yoga hilft Brustkrebsüberlebenden

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter