Yoga (Schlaf, Stress)

Psychologie-Lexikon - Entspannungsmethoden / Therapie

Yoga verbessert Schlafqualität, reduziert Arbeitsstress

26.10.2015 Bei Krankenschwestern können regelmäßige Yogaübungen die Schlafqualität verbessern und den Arbeitsstress verringern laut einer im Journal of Clinical Nursing herausgegebenen Studie der Sichuan University (West China Hospital) in Chengdu City.

yoga-sara-jobling
Bild: Sara Jobling (pixabay)

Die Forscher Rongua Fang und Xia Li untersuchten die Wirkung von Yoga auf die Qualität des Schlafs und den Stress durch die Arbeit bei 120 Krankenschwestern an einem allgemeinen Krankenhaus in China. Die Krankenschwestern waren randomisiert einer Yogagruppe oder einer Nicht-Yogagruppe zugeteilt worden.

Die Yogagruppe machte ihre Übungen mehr als zweimal pro Woche (je 50 bis 60 Minuten) nach der Arbeit, die Kontrollteilnehmer machten keine Übungen. Nach sechs Monaten wurden selbstberichtete Schlafqualität (erfasst mit dem Pittsburgh Sleep Quality Index) und Arbeitsstress (erfasst mit dem Questionnaire on Medical Worker's Stress) verglichen.

Die Krankenschwestern der Yogagruppe zeigten eine deutlich bessere Schlafqualität und eine geringeres Stressniveau durch die Arbeit als die der Nicht-Yogagruppe. Pflegeerfahrung, Alter und Yogaintervention standen mit der Schlafqualität in Beziehung.

Diese Studie belegt, dass die Krankenhausverwaltungen bei Schlafqualität und Arbeitsstress durch diese kostengünstigen Maßnahmen Einfluss nehmen können, schreiben die Wissenschaftler.

© PSYLEX.de - Quellenangabe: Sichuan University, Journal of Clinical Nursing; Okt. 2015

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Ähnliche Artikel, News

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter