Psychische Störungen, Krankheiten, Erkrankungen:
Vitamin B1 Mangel

Klinische Psychologie - psychische Krankheitsbilder

Vitamin B1 Mangel - psychiatrische Symptome

Thiamin (Vitamin B1) Mangel führt oft zu psychiatrischen Symptomen (bzw. psychischen Krankheiten).

Neun jungen Männern wurde das Thiamin entzogen, um die Wirkungen des Thiaminmangels zu studieren. Fünf der neun Männer entwickelten merkliche Reizbarkeit und Depression. (J Broek. 1957)

Psychische Krankheiten und Thiamin / Vitamin B1

Eine andere Studie zum Thiamin-Mangel berichtete über Symptome von Ängstlichkeit, Erregung und emotionaler Instabilität. (RD Williams. 1943)

Eine weitere Studie mit niedrigem Vitamin-B1-Spiegel zeigte ein bedeutendes Vorkommen von niedergeschlagener Stimmung bei Frauen, aber nicht bei Männern (Benton D. 1995), während eine andere Studie über Thiamin berichtete, mit Thiamin unterversorgte Personen waren ängstlicher und depressiver auf der Grundlage von Einschätzungen der Adjektivprüfliste, obwohl nicht depressiver auf Grundlage der Freiburg Persönlichkeitsinventarskala. (Heseker H. 1992)

Schwerwiegender Thiaminmangel induziert durch chronischen Alkoholismus, bezeichnet als Wernicke-Korsakoff Syndrom, ist mit vielen psychiatrischen und kognitiven Symptomen psychischer Krankheiten verbunden. (Mann. 2000)

Thiamin wird für die Aktivität der Pyruvat-Dehydrogenase benötigt, die die Umwandlung von Pyruvat in Acetylkoenzym A. katalysiert. Wenn die Aktivität dieses Enzyms beeinträchtigt wird, kann der Überschuss an Pyruvat in Laktat umgewandelt werden (H. Wick. 1977), was Angst verursachen kann. (RA Buist. 1985)

Untersuchungen über den Thiaminstatus von psychiatrischen Patienten haben gemischte Ergebnisse gebracht. Eine Studie zeigte, dass keiner der 36 Patienten mit Major Depression (ohne die mit hohen Alkoholkonsum) einen Vitamin B1 Mangel hatte (Bell IR. 1991), während Carney von 30% von 172, und 78% von 74 gemischten psychiatrischen stationären Patienten berichtete, die niedrige Thiamin-Level hatten. (MW Carney. 1982) (MW Carney. 1979)

Sieben von zwölf Agoraphobie-Patienten hatten hinsichtlich Thiamin einen Mangel laut einer anderen Studie. (LC Abbey. 1981)
Quelle: Carl Pfeiffer, MD, PhD, Eva Edelman; Jan. 2012

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Ähnliche Artikel

Vitamin B1 Mangel kann zu irreversiblem Hirnschaden, Tod führen
Psychisch krank durch Lösungsmittel PER, PCE
Psychisch krank durch Blei
Patienteninformationen psychisch Kranker publiziert

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter