ADHS durch Handystrahlung

Hyperkinetische Störungen

27.04.2013 Eine neue Studie stellt eine potenzielle Verbindung zwischen den Symptomen von Aufmerksamkeitsdefizit- / Hyperaktivitätsstörung (ADHS) und dem Handy Gebrauch her.

Für die Studie versuchte der Forscher Yoon Hwan Byun, vom Dankook University College of Medicine in Korea, herauszufinden, ob hochfrequente elektromagnetische Felder (RF-EMF: radio-frequency electromagnetic fields) die Entwicklung des Gehirns bei verlängerter Exposition beeinflussen. Jüngere Forschungsergebnisse ergaben eine Verbindung zwischen pränataler Handy-Exposition und dem Risiko von Verhaltensproblemen bei Kindern.

Handy Exposition

Dem Kontakt mit Handys bzw. Handystrahlung zu entgehen ist fast unmöglich, und es ist wichtig zu wissen, ob die hochfrequente Strahlung von Handys ADHS verursachen oder beeinflussen kann. Eine andere Variable in der Gleichung der Studie war das Vorkommen von Blei im Blut, welches bei Kindern, die Handystrahlung ausgesetzt ist, höher zu sein scheint.

Für die Studie beurteilte Byun mehr als 2.400 Grundschulkinder auf ADHS Symptome und Handy-Exposition ( aufgrund elterlicher Berichte).

ADHS und Handystrahlung

Handys und Blei

Zwei Jahre später interviewte Byun die Teilnehmer wieder und stellte fest, dass Kinder, die Handys zum Telefonieren gebrauchten, wahrscheinlicher Symptome für ADHS entwickelten als jene, die keine Handys benutzten. Jedoch war dies nur statistisch bedeutend bei Kindern, die auch einem hohen Niveau an Blei ausgesetzt waren.

Die Studie fand heraus, dass alle Kinder, die Spiele an ihren Telefonen spielten, auch ein gesteigertes Risiko für ADHS Symptome zeigten. Kinder mit einem geringen Blei-Gehalt in ihrem Blut zeigten eine besondere Anfälligkeit.

Weniger ADHS, wenn Gebrauch eingestellt wurde

Weiterhin zeigten die Kinder, die den Gebrauch ihrer Handys während der Studie einstellten, einen viel stärkeren Rückgang der Symptome als jene, die fortfuhren ihre Handys zu verwenden.

Daher wäre der Stopp des Gebrauchs von Mobiltelefonen von Kindern (und in der Nähe von Kindern) eine Möglichkeit, Kinder vor der Entwicklung von ADHS Symptomen zu bewahren, egal welche mögliche Rolle die Handystrahlung bei ADHS auch spielt, sagte Byun.

Byun fügte hinzu, obwohl diese Ergebnisse eine potenzielle Wirkung von RF-EMF auf in der Entwicklung befindende Gehirne zeigen, könnte es auch eine entgegengesetzte Kausalität geben. Mit anderen Worten können Kinder, die viel Zeit damit verbringen Spiele an ihren Handys zu spielen, dies auch wegen ihrer ADHS Symptome wie Unaufmerksamkeit und Hyperfokussierung tun.

Quelle: Dankook University College of Medicine, April 2013

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Ähnliche Artikel

Schützt Stillen?
Pestizide und ADHS

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter