Körperdysmorphe Störung - Dysmorphophobie - Körperbildstörung
Jungen, Männern

Angststörungen - Phobien

Körperbildstörung bei Jungen mit Depression verbunden

Psychische Störungen - Krankheitsbilder

24.01.2014 Männliche Jugendliche mit Körperbildstörung (auch bekannt als: Dysmorphophobie, Missgestaltsfurcht) zeigen mehr depressive Symptome, und Untergewicht weist auf eine spätere Verwendung von anabolen Steroide hin.

Die anabolen Steroide (Arzneimittel zum Muskelaufbau) werden infolge der depressiven Symptome und Viktimisierung (zum Opfer werdend) eingenommen, laut einer in Psychology of Men & Masculinity herausgegebenen Forschungsstudie.

Körperbildstörung bei Jungen mit Depression verbunden

Zusammenhang zwischen Dysmorphophobie und depressiven Symptomen

Aaron J. Blashill und Sabine Wilhelm vom Massachusetts General Hospital / Harvard Medical führten eine prospektive Studie (Überprüfung der festgelegten Hypothese) durch, um den Zusammenhang zwischen Formen der Körperbildstörung und depressiven Symptomen festzustellen. Es wurden Daten von 2.139 US-Jugendlichen (Durchschnittsalter 16 Jahre) verwendet, die zwischen 1996 bis 2009 erhoben wurden.

Die Forscher stellten bedeutend höhere Raten an Depressionssymptomen bei Jungen fest, die zwar ein durchschnittliches Gewicht hatten, sich aber als untergewichtig oder übergewichtig wahrnahmen (verglichen mit männlichen Jugendlichen mit durchschnittlichem Gewicht, die ihr Gewicht korrekt wahrnahmen). Diese Wirkung blieb konstant über die Zeit der Studie erhalten.

Anabole Steroide, Untergewicht, Viktimisierung und Depression

In einer zweiten Studie begutachte Blashill Daten der 2009 National Youth Risk Behavior Umfrage mit 8.065 High-School-Schülern, um den Zusammenhang zwischen der Verwendung von anabolen Steroiden, selbst wahrgenommenem Gewicht, Viktimisierung und Depression zu untersuchen.

Blashill identifizierte deutliche globale und individuelle indirekte Auswirkungen von selbstwahrgenommenen Untergewicht - über depressive Symptome und Viktimisierung - auf den Gebrauch anaboler Steroide. Die Auswirkung der Viktimisierung war stärker als die der depressiven Symptomatik.

"Zusammengefaßt kann man sagen, dass ein selbstwahrgenommenes Untergewicht bei männlichen Jugendlichen mit: sowohl erhöhter Viktimisierung als auch depressiven Symptomen verbunden ist", schreibt Blashill.
"Beide sind wiederum mit dem Einsatz von anabolen Steroiden verbunden."

Quelle: Massachusetts General Hospital / Harvard Universität Medical - Psychology of Men & Masculinity, Jan. 2014

Schreiben Sie uns >> hier << über Ihre Erfahrungen und lesen Sie die Erfahrungsberichte / Kommentare zu diesem Thema.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter