Soziophobie

Angststörungen-Phobien

Die Phobie Soziophobie

Die Soziophobie gehört zu den spezifischen Phobien und bezeichnet die übersteigerte Furcht vor anderen Menschen, sozialen Beziehungen; der Gesellschaft. Bei dieser Angststörung meidet der Kopophobiker andere Menschen, Plätze und Orte, an denen sich relativ viele Menschen befinden (gesellschaftliche Anlässe, Partys etc.). Wenn die Soziophobie oder auch Soziale Phobie sehr ausgeprägt ist, dann können schon drei, zwei oder ein einzelner anderer Mensch grosse Angst auslösen (siehe auch soziale Phobie). Soziale Phobie bzw. Soziophobie ist heute die häufigste Angststörung und ist die dritthäufigste psychische Störung (nach Alkoholabhängigkeit und Depression). Es sind vor allem vier Formen sozialer Ängste, die immer wieder auftreten:

* Leistungsangst
* Kontaktangst
* Behauptungsangst
* Beobachtungsangst

Klassifikation nach ICD-10 F40.1 Soziale Phobien.
Beispiele für andere spezifische Phobien: Symmetrophobie und Sinistrophobie.

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Folgen Sie uns auf Facebook / Twitter