Borderline-Störung: Erfahrungsberichte

Psychische Störungen - BPS

Erfahrungen, Kommentare, Fragen

Beziehungsmodel

14.02.2016 Kommentar von Neskaya:

Die Diagnose BL hat mein Leben interessanterweise verbessert. Vorher wusste ich nicht was mein Problem war, ich wusste nur irgendwas stimmt nicht mit mir und ich war depressiv, selbst-verletzend, litt unter starken Stimmungsschwankungen, süchtelte und was Beziehungen betraf suchte ich mit immer Bindungsgestörte oder süchtige Männer aus. Nach der Diagnosestellung (Ich bin vom Fach, und hatte schon fast damit gerechnet als ich mich für meine Ausbildung mit dem Thema Borderline auseinandersetze) konnte ich gezielt an meine Problematik arbeiten. Ich arbeite immer noch daran. Erfolgreich. Ich habe inzwischen ein Beziehungsmodel für mich gefunden mit dem mein Partner (wir sind jetzt seit 14 Jahren zusammen und waren auch miteinander verheiratet) und ich gut klar kommen. Selbstverletzungen kommen so gut wie gar nicht mehr vor und auch die anderen Symptome (inklusive der Flashbacks durch die Missbrauchserfahrung(als Kind ) und die Vergewaltigung im erwachsenen Alter) sind auf fast 0 runter gegangen.

Was mir geholfen hat: Disziplin, ich habe Jahrelang akribisch Erfolgstagebuch geführt, das hat mir geholfen mich nicht selbst klein zu machen und meine Situation realistisch betrachten zu können statt 'besoffen im Denken' zu sein und Alles entweder Supertoll oder absolut mistig zu erleben. Das 12 Schritte Konzept der AA s gibt es auch abgewandelt für BLer. das ist auch eine große Hilfe für mich. Wichtig ist die Aufklärung der guten Freunde. Ich hab meinen Leuten die mir wichtig waren Bücher in die Hand gedrück zB. 'Ich hasse Dich verlass mich nicht' damit sie verständnis für mein manchmal merkwürdiges Verhalten entwickeln konnten.

Und ich hab mir immer Professionelle Hilfe geholt wenn ich merkte das ich längerfristig in ein depressives Loch gerutscht bin. Ok, das war leicht da ich einfach meine Ausbilderin die eine ähnliche Geschichte wie ich hatte bitten konnte, aber wichtig ist überhaupt daran zu glauben das BL kein Stempel sein muss der einen das Leben versaut und zu ewiger Einsamkeit verdammen wird. Ich lebe mit meiner 16 Jährigen Tochter zusammen in einer schönen Wohnung, bin inzwischen sehr erfolgreich in meinem Beruf und kann nur ganz klar sagen: Wenn ich das schaffen konnte, kannst Du das auch.

Am Ball bleiben und aus Rückfällen ( die gehören dazu ) keine Dramen machen. Ich war früher die absolute Dramaqueen^^ Heute bin ich eine erfolgreiche Frau die ihren weg geht und mein wild-gewordener Lebenslauf mit Suizidversuchen, Jobwechseln und Beziehungschaos gehört zu meiner Vergangenheit. auf dem größten Misthaufen wachen die besten Kürbisse^^. Ich bin ein toller Kürbis und Du auch.

Borderline/PTBS

24.01.2016 Kommentar von samantha:

Ich bin 16 jahre alt und habe meine Borderline Diagnose sein fast einem Jahr ich merke oft wie meine Stimmung schnell kippt gerade bei Situationen die mich sehr an meine Vergangenheit erinnern.

Es ist schwer zu sagen wie ich mich fühle weil meist fühle ich nix oder manchmal auch zu viel.

Zu gleich leide ich auch an Flashbacks dabei bin ich nicht ansprechbar und starre auf einen punkt in dem moment läuft die ganze Situation ab die zu meiner Posttraumatischer Belastungsstörung geführt haben ich gehe dabei durch die hölle.

Raus aus bekommt man mich nurit bestimmten Riechstäbchen die nach Ammoniak riechen ih den momenten bekimme ich nichts mit.

Ich mach jetzt bald meine traumatherapie und saß auch schon neun monate im psychiatrischen Klinikum ih Lüneburg weil ich mich oft versucht habe umzubringen mit allem möglichen ( klingen schlucken, desinfektionsmitteln trinken, pulsadern aufschneiden...)

Ich habe mich leer und verletzt gefühlt.

Einsam und alleine gelassen jetzt bin ich auf einem guten weg der Besserung sorge mich um meune kleine Tochter und lebe mein leben.

Immer wenn es wieder schwer wird uns ich drohe zurück zu fallen denke ih an die leute die mich lieben die mich brauchen und die mich unterstützten auch wenn ich manchmal scheiße behandelt habe.

Das war mein kleiner teil mit meiner BPS was wirklich ist weiß man nur wenn man es selber hat ich hoffe jeder schafft es sein leben in den griff zu bekommen.
Ich glaube an alle die die selbe Diagnose haben wir schaffen das.
Wir sind Kämpfer
ICH GLAUBE AN EUCH

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.