Trichotillomanie (Krankhaftes Haareausreißen)

Psychische Störungen: Impulskontrollverluststörungen

Auf dieser Seite finden Sie einen Überblick (Definition, Statistik, Symptome, Diagnose) über Trichotillomanie - Pathologisches Haarausreißen; ICD-Code: 312.39 (F63.3).

Was ist pathologisches Haarausreißen

Definition - Trichotillomanie:
Ein unüberwindbarer Impuls zum Haarezupfen führt zu sichtbaren kahlen Stellen auf dem Kopf.

Früher ging man von einer sehr seltenen psychischen Krankheit aus. Nach neueren Untersuchungen nimmt man an, dass ca. 1-2 % der Bevölkerung an Trichotillomanie leiden oder litten. Mehr zu Manien.

Diagnose / Symptome nach DSM IV

Symptomatik von Trichotillomanie:

Ausschluß von Trichotillomanie:

Klinische Bedeutsamkeit von krankhaftem Haarausreißen:

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter