Schizoide Persönlichkeitsstörung

Psychische Störungen - Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen

Psychische Erkrankungen / Krankheiten: Auf dieser Seite finden Sie Informationen über die Schizoide Persönlichkeitsstörung.

Beschreibung

Menschen mit schizoider Persönlichkeitsstörung neigen zum Einzelgängertum. Sie haben keine bzw. nur wenige wirklich nahestehende Freunde und auch gar nicht das Bedürfnis danach. Damit zusammen hängt auch die Unfähigkeit, anderen gegenüber Gefühle, sowohl positive als auch negative, ausdrücken zu können, und eine gewisse Gleichgültigkeit gegenüber Lob oder Kritik. Diese Menschen sind kühl und distanziert gegenüber anderen und zeigen wenig Spaß an irgendwelchen Tätigkeiten.

Diagnose der schizoiden Persönlichkeitsstörung

DSM IV Symptomatik bzw. Symptome und Diagnose:

Symptomatik

Ein tiefgreifendes Muster, das durch Distanziertheit in sozialen Beziehungen und eine eingeschränkte Bandbreite des Gefühlsausdrucks im zwischenmenschlichen Bereich gekennzeichnet ist. Die Störung beginnt im frühen Erwachsenenalter und tritt in den verschiedensten Situationen auf. Mindestens 4 der folgenden Kriterien müssen erfüllt sein:

Ausschlußkriterien

  • Die schizoide Persönlichkeitsstörung tritt nicht ausschließlich im Verlauf einer Schizophrenie, einer Affektiven Störung mit Psychotischen Merkmalen oder einer anderen Psychotischen Störung auf.
  • Sie tritt nicht durch die direkte körperliche Wirkung eines medizinischen Krankheitsfaktors auf.
  • Man sollte beachten, dass wenn die Kriterien vor dem Auftreten einer Schizophrenie erfüllt waren, ist prämorbid hinzuzufügen, also: Schizoide Persönlichkeitsstörung (Prämorbid).

    Erfahrungen, Kommentare, Fragen

    23.09.2013 - Ursache - von Halli hallo:

    Hallo. Ich überlege gerade ob ich die schizoide Persönlichkeitsstörung hab. Kommt diese in Folge eines Ereignisses oder von alleine..?

    23.09.2013 - Re: Ursache - von CH:

    Viele gehen davon aus, dass sie Folge von Erlebnissen (bzw. der Erziehung) in der frühen Kindheit ist. Also bspw. aufgrund emotionaler Vernachlässigung oder einer schlechten mütterlichen Fürsorge. Dies wiederum basiert oft auf psychischen Erkrankungen bei den Eltern oder mangelndem Verständnis für das Kind. Dies ist natürlich eine verkürzte Erklärung.

    Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

    Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter