Psoriasis (Schuppenflechte) und Psyche

Psychosomatik / somatoforme Störungen

News aus der Forschung, die sich mit den Zusammenhängen zwischen Psoriasis (Schuppenflechte) und Psyche / psychischen Störungen bzw. der Psychosomatik / somatoformen Störung beschäftigen.

Höheres Risiko für psychische Störungen bei Patienten mit Psoriasis

11.05.2019 Laut zwei in JAMA-Dermatology veröffentlichten Forschungsarbeiten haben Patienten mit Psoriasis ein erhöhtes Risiko für Probleme mit der Psyche oder sogar psychische Störungen.

Michelle Leisner vom Aarhus University Hospital in Dänemark und Kollegen untersuchten den Zusammenhang zwischen Psoriasis (auch unter dem Namen Schuppenflechte bekannt) und der anschließenden Entwicklung von psychischen Krankheitsbildern bei 13.675 Personen mit Psoriasis und gesunden Vergleichsteilnehmern.

Die Forscher fanden heraus, dass die kumulativen Raten des Auftretens nach 5 und 10 Jahren bei jeder psychischen Störung bei 2,6 bzw. 4,9 Prozent lagen. Bezogen auf die allgemeine Bevölkerungskohorte betrug die Hazard Ratio für jede psychische Störung 1,75 (also ein erhöhtes Risiko um 75%).

Auftretenshäufigkeiten psychischer Erkrankungen

hautmaske
Bild: Iva Balk

Für ausgewählte psychische Erkrankungen lagen die Hazard Ratios bei 1,73 für vaskuläre Demenz, 1,64 für Schizophrenie, 2,33 für bipolare Störung, 1,72 für unipolare Depression, 1,88 für generalisierte Angststörung und 2,06 für Persönlichkeitsstörungen.

Chul Hwan Bang von der Katholischen Universität Korea in Seoul und Kollegen nutzten Daten einer Krankenversicherung, um zu untersuchen, wie lange es dauert, bis Komorbiditäten (Begleiterkrankungen) der psychischen Gesundheit nach der Psoriasisdiagnose auftreten. Die Studienpopulation umfasste 12.762 Patienten mit Schuppenflechte.

Im Vergleich zu den Kontrollen waren die Risiken für

höher bei Patienten mit Psoriasis.

Dauer bis zum Ausbruch

Die durchschnittliche Dauer bis zum Ausbruch der psychischen Störung nach der Diagnose von Schuppenflechte betrug

© PSYLEX.de - Quellenangabe: JAMA Dermatol. Published online May 8, 2019. doi:10.1001/jamadermatol.2019.0039 - doi:10.1001/jamadermatol.2019.0315

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Ähnliche Artikel, News

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter