Suizid, Selbstmord: Kurztherapie

Behandlung / Therapie - Medikamente

ASSIP reduziert Suizid-Wiederholungsgefahr

08.03.2016 Eine kostengünstige, psychotherapeutische Kurzbehandlung kann das Risiko für einen erneuten Suizidversuch bei Notfallpatienten, die nach einem Versuch der Selbsttötung ins Krankenhaus aufgenommen wurden, wesentlich reduzieren laut einer Studie der Universität Bern.

ASSIP

Die Studie von Konrad Michel und Kollegen an der Universitätsklinik für Psychiatrie ist die erste randomisierte Studie des ASSIP (Attempted Suicide Short Intervention Program): Kurztherapie für Patienten nach Suizidversuch, einer Intervention zur Entwicklung und Umsetzung persönlicher Sicherheitsstrategien zur Vorbeugung weiterer suizidaler Krisen.


Bild: George Hodan

Die Forscher führten eine randomisierte klinische Studie durch, um ASSIP bei 120 Personen mit vorangegangenen Suizidversuch zu testen, die in die Notaufnahme des Universitätsklinikums Bern aufgenommen worden waren.

Die 60 Teilnehmer der ASSIP-Gruppe erhielten drei Therapiesitzungen mit narrativen Interviews und Videoaufzeichnungen, um personalisierte Präventionsstrategien zu entwickeln, gefolgt von regelmäßigen brieflichen Kontaktaufnahmen über 24 Monate.

Dabei sind die "Muster und Abläufe, die einer suizidalen Krise vorausgehen, geklärt und individuelle Warnsignale, präventive Verhaltensmassnahmen, wie auch Langzeitziele erarbeitet worden". Die Teilnehmer der Kurztherapie erhalten danach eine "Notfallkarte und eine persönliche Liste (Leporello) mit Strategien" zur Prävention.

Signifikante Risikoverringerung

Während der 2 Jahre des Follow-up traten auf: ein Tod aufgrund von Suizid in jeder Gruppe, fünf erneute Suizidversuche in der ASSIP-Gruppe und 41 in der Kontrollgruppe (das entspricht einer Verringerung des Risikos um 80% durch ASSIP).

Darüber hinaus verbrachten die ASSIP-Teilnehmer 72% weniger Tage im Krankenhaus während des Follow-up.

Es gab keinen Unterschied bei den Patienten bezüglich der berichteten Suizidgedanken oder beim Ausmaß der Depression, berichteten die Forscher in der Zeitschrift PLOS Medicine.

Die beeindruckenden Ergebnisse in Bern legen nahe, dass ASSIP es wert ist, in großen klinischen Studien und diversen Settings getestet zu werden.

© PSYLEX.de - Quellenangabe: Universität Bern, PLOS Medicine; März 2016

Schreiben Sie uns >> hier << über Ihre Erfahrungen und lesen Sie die Erfahrungsberichte / Kommentare zu diesem Thema.

Weitere Artikel, News

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter