Suizid, Selbstmord: Schlaganfall

Psychische Erkrankung - Selbsttötung - Freitod

Jeder 12. denkt an Suizid nach Schlaganfall

16.02.2013 Etwa einer von 12 Menschen, die in den USA einen Schlaganfall überlebt haben (in Deutschland wird es ähnlich sein), hat Suizidgedanken bzw. den Wunsch Suizid zu begehen, sagt eine neue Studie.

Schlaganfall und Depressionen
Hippocrates beschrieb als Erster die plötzliche
Paralyse, die einen Schlaganfall oft begleitet.

Die Befunde sagen, dass es eine gute Idee sein könnte, regelmäßig Schlaganfallüberlebende auf Depression und Selbstmordgedanken zu untersuchen, sagten die Forscher.

Die Forscher analysierten Daten der 2005 bis 2010 dauernden U.S. National Health and Nutrition Examination Studie und stellten fest, dass fast 8 Prozent der überlebenden eines Schlaganfalls über Suizidgedanken berichtete, verglichen mit etwa 6 Prozent bei überlebenden von Herzinfarkten, 5 Prozent bei Diabetespatienten und 4 Prozent bei Krebspatienten.

Der Anteil der Schlaganfall-überlebenden, die über Selbstmord nachdachten, war überraschend hoch verglichen mit Patienten mit anderen Erkrankungen, sagte Studienhauptautor Dr. Amytis Towfighi, Dozent der klinischen Neurologie an der Universität von Südkalifornien in Los Angeles und Vorsitzender der Neurologie des Los Amigos National Rehabilitation Center.

Risikofaktoren

überlebende eines Schlaganfalls,

  • die schwere Depressionen hatten,
  • jünger waren,
  • einen höheren Body-Mass-Index (Maß für Körperfett) und
  • weniger Bildung hatten,
  • sowie ärmer,
  • alleinstehend oder
  • Frauen waren,
  • zeigten wahrscheinlicher Suizidgedanken, laut der bei der American Stroke Association Jahrestagung in Honolulu vorgelegten Studie.

    Viele Schlaganfallpatienten haben Depressionen

    Siebzehn Prozent der Menschen, die einen Schlag gehabt hatten, zeigten auch eine Depression, welches die häufigste psychische Störung nach einem Schlaganfall ist, bemerkten die Studienautoren.

    "Angesichts der hohen Prävalenz von Selbstmordgedanken unter Menschen nach einem Schlaganfall, wären regelmäßige Untersuchungen auf Suizidgedanken und Depression empfehlenswert", sagte Towfighi in einer American Stroke Association Pressemitteilung.

    Schlaganfälle in Deutschland

    Fast 270.000 Deutsche erleiden jährlich einen Schlaganfall und nach Angaben der Deutschen Schlaganfall-Hilfe sterben 20 Prozent der Schlaganfall-Patienten innerhalb von vier Wochen, über 37 Prozent innerhalb eines Jahres.

    Quelle: American Stroke Association, Feb. 2013

    Schreiben Sie uns >> hier << über Ihre Erfahrungen und lesen Sie die Erfahrungsberichte / Kommentare zu diesem Thema.

    Ähnliche Artikel

    Depression nach Schlaganfall

    Einweisung ins Krankenhaus Risiko für Selbstmord.

    Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter