Suizid, Selbstmord: Arten und Methoden

Psychische Erkrankung - Selbsttötung - Freitod

Edwin Shneidman (einer der Einflussreichsten Autoren zum Thema Suizid) definiert den Selbstmord als vorsätzlichen Tod, "als selbst herbeigeführten Tod aufgrund eines absichtlichen, direkten und bewussten Versuchs, das eigene Leben zu beenden".

Suizid - Shneidman's Unterteilung in Arten

Nach Shneidman gibt es vier Arten von Menschen, die einen Suizid begehen wollen:

Es sind aber zwei weitere Arten aufzuzählen:

Der subintentionale Tod

Der subintentionale Tod (Shneidman): Hierzu gehören schwerkranke Menschen, die ständig willentlich gegen ihre Medikationspläne verstoßen und ähnlich.

Der chronische Selbstmord

Der chronische Selbstmord (Menninger): Menschen, die sich über einen längeren Zeitraum in lebensgefährdender Weise verhalten, indem sie z.B. zuviel Alkohol trinken oder andere Drogen nehmen, sich in gefährliche Aktivitäten stürzen oder gefährliche Berufe auswählen. Im Falle ihres Todes kann es sich tatsächlich um eine Art Suizid handeln, die wahre Absicht bleibt unklar.

Die häufigsten Methoden der Suizidversuche

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Zu den bereits geschriebenen Erfahrungen, Erfahrungsberichten.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter