Brasilianische Diätpillen (Sucht)

Suchterkrankungen: Sucht und Abhängigkeit

Risiko für gefährliche Sucht

Amphetamin-basierende Abnehmtabletten aus Brasilien, bekannt als "brasilianische Diät-Pillen", sind potentiell suchterzeugend und können eine Vielzahl von medizinischen Symptomen verursachen, wie in einer Fallstudie demonstriert wurde, die am 2. April im American Journal on Addictions veröffentlicht wurde.

Benjamin R. Smith von der Harvard Medical School in Boston, und ein Kollege schreiben, dass Dutzende der jedes Jahr von Millionen von US-Amerikanern verwendeten Diätpillen verdeckte pharmazeutische Wirkstoffe enthalten.

Enthaltene Stoffe: Amphetamin, Benzodiazepin, SSRI

Die FDA warnt ausdrücklich vor brasilianischen Diätpillen, und die Forscher zeigen eine Fallstudie, die die Abhängigkeit einer Frau von diesen Diättabletten dokumentiert. Die Pillen enthielten ein Amphetamin, ein Benzodiazepin und einen selektiven Serotoninwiederaufnahme-Hemmer.

Fallbeispiel einer Süchtigen

Die Autoren bemerken, dass eine 29-jährige Frau mit einem Body-Mass-Index von 26,9 kg/m2, brasilianische Diätpillen vier Jahre lang nahm, und sogar Schulden machte, um sie kaufen zu können.

Sie hatte emotionale und physische Traumata hinter sich, zeigte depressive Symptome, Paranoia und Halluzination, erlebte häusliche Gewalt und zeigte Gefühle der Hoffnungslosigkeit, sie war unfähig richtig zu schlafen und war abhängig von Diät-Pillen.

Symptome und Entzugserscheinungen

Sie berichtete von tablettengebundenen Symptomen wie Zittern, Schwitzen und Schläfrigkeit, und Entzugserscheinungen, als sie versuchte aufzuhören.

Die Analyse der Tabletten zeigte, dass sie Fenproporex (Amphetamin), Chlordiazepoxid (Benzodiazepin) und Fluoxetin (SSRI) enthielten. Die Patientin war nicht in der Lage, ihre Abhängigkeit von den Pillen ohne psychiatrische Eingriffe (drei Monate mit Fluoxetin und Aripiprazol) zu beenden.

"Mit der wachsenden Verwendung von nichtrezeptpflichtigen Diättpillen in den Vereinigten Staaten hebt dieser Fall die Wichtigkeit hervor, deren Auswirkungen und Gebrauch durch Auswertungen von Gesundheitsunternehmen, Psychiatern und Suchtfachleuten zu untersuchen. Brasilianische Diätpillen und ähnliche Tabletten können Sucht verursachen, vorhandene psychiatrische Symptome verschlimmern und die Behandlung von psychischen Krankheiten verkomplizieren", schreiben die Autoren.

Quelle: American Journal on Addictions, April 2010

Welche Erfahrung haben Sie damit gemacht? Schreiben Sie uns.

Ähnliche Artikel

Statistik: Zunahme der Drogensucht

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter